Avatar von bauigel19952002
  • bauigel19952002

mehr als 1000 Beiträge seit 01.07.2015

Sehr harsch der ESA gegenüber und Fixierung auf Envisat

Zur ESA: Die ESA hatte und hat jetzt kurz hintereinander zwei tolle Missionen am Laufen (gehabt), die wirklich erfolgreich waren.
Bei Rosetta hatte tatsächlich die Landung von Philae nicht funktioniert. Philae konnte seine Experimente/Tests nicht durchführen. Rosetta hat voll funktioniert.

Bei Exo-Mars läuft alles nach Plan. Der Orbiter ist in der Umlaufbahn und funktioniert einwandfrei. Der Lander ist zerschellt, aber man hat den Fehler identifiziert.Da die Landung nur ein Test war, war es auch ein Erfolg. Denn die Testergebnisse fließen nun in den echten Lander, der in wenigen Jahren den Rover auf den Mars bringen wird.

Und was soll das, Umweltsatellit in Anführungszeichen zu schreiben?

Zu Envisat: Das Ding hat doppelt so lange gearbeitet wie geplant, ergo ein super Erfolg!

Außerdem: In der aktuellen Budgetplanung der ESA geht es ja auch um das Problem der Beseitigung des Schrotts im Erdorbit.

Bewerten
- +
Anzeige