Avatar von Keorangar
  • Keorangar

mehr als 1000 Beiträge seit 24.06.2011

Dazu fällt mir nur ein Politesse : Ihr AUTO PARKT vor einer Kirche!

Zu diesem Amtspersonentehem fällt mir nur die Amtsperson ein, die vor
ca. 2 Jahren bei mir vor der Tür stand. Eine männliche Politesse, die
aich als Mitarbeiterin des Ordnungsamtes vorstellte. 

Mein Auto würde vor der Kriche parken und die Krichengemeinde hätte
sich beschwert, dass es da parkt. 

Ja und, es parkt auf einem öffentlichen Parkplatz, da gibt es keine
Parkuhr, keine Beschränkungen der Parkzeit. Da parkt mein Auto seit 7
Jahren meistens, bisher hat sich niemand beschwert.

Dann meisnte die Amtsperson, nun habe sich aber die Kirchengemeinde
beschwert, das Auto auf dem Parkstreifen würde die Kirchenbesucher
behuíndern.

Wieso? Keine Antwort. Stattdessen: das Auto steht da seit 2 oder 3
Monaten udnw ir nicht mehr gefahren.

Na und? Es ist angemeldet, der Parkplatz hat keine Beschränkug, das
Auto kann da so lange parken, wie es will. 

Wiso steht es so lange an derselben Stelle?

Ich brauche es nicht mehr. Ich habs zum Verkauf inseriert. 

Okay, ich fahre die Karre da weg, weil sie die Kirchengemeinde für
einen Osterfirlefanz stört.

Zwei Tage später steht derselbe Amtsschimmel vor der Tür, da wo mein
Auto jetzt steht, könnte es nicht stehen bleiben, es wäre zu weit auf
dem Gehweg geparkt.
Die Karre stand in einer Seitenstraße auf eienr Siete ohne Halte und
Parkverbot und so, wie alle anderen Autos, die mit den Rädern der
Beifahrerseite eben auf dem Gehweg in solchen Straßen geparkt werden.
Es stand ordnungsgemäß geparkt, orndungsgemäß angemeldet da, es stand
nicht zu weit auf dem Gehweg, aber vor mir stand das
Ordnungsamtshampelmännchen und erzählte mir einem vom Pferd. 

Ich weiß nicht, was der Schwachsinn sollte, aber er war belästigend,
illegal und unnötig. Vor dem Aberglaubentempel parkte außerdem noch
seit etlichen Jahren die Karre des örtlichen Blumenfritzen, 10
Tonner, dreimal so gross, wie meine. Als ich den fragte, ob man seine
Karre, die da auch an 6 Tagen pro Woche nur rumstand, weg haben
wollte, meinter er nur "Nee, bei mir nix gefragt." 

Und dann wundern sich diese Typen noch, wenn Sie zu den
bestgehasssten Amtskasperln gehören und manche Bürger Haus und Garten
verminen, Selbstschußanlagen und Nebelwerfer einbauen, oder völlig
durchdrehen und Amok laufen wenn sie auftauchen?

Edit: 3 Tippfehler beseitig, die anderen dürft ihr an
Bildungsministerium senden.


Bewerten
- +