Avatar von freudhammer
  • freudhammer

996 Beiträge seit 14.12.2014

Die Haltung zu Hanau entlarvt

Die Begriffe Links und Rechts haben ihre Bedeutung verloren, aber vermutlich waren sie schon immer zwei Seiten einer Medaille. Zur Erweiterung der Show und zur Verwirrung der Zuschauer wurden vom Tiefen Staat noch weitere Spielfiguren eingeführt, die Grünen, die „Neu-Linken“ und die AfD. Doch ihre Scheingegnerschaft entfernt sich nie weit vom vorgegebenen Richtstrahl. Sie sind politische Mimen, zum Unterhalten des Volkes, in Reinform am besten im Mutterland der Volksverdummung, den USA zu erleben. Wenn ich lese, dass Halina Wawzyniak eine Klage gegen die Mordzentrale Ramstein mit der Begründung ablehnt, dass es eh nichts bringe, dann zeigt das deutlich, wo diese Partei steht. Man will auf keinen Fall mit den Mördern anecken, wie erbärmlich ist das denn?
Darf ich daran erinnern wie vor ein paar Jahren linke Abgeordnete vor regierungskritischen Juden aufs Clo geflüchtet sind, um ja nicht mit ihnen in Verbindung gebracht zu werden?
Wenn ich an die Posse vor wenigen Tagen im Bundestag denke, wo wieder die bis heute unaufgeklärten Anschläge von Hanau benutzt werden, um vor Faschismus zu warnen, dann spüre ich in diesem Lügentheater selber Faschismus. Wenn es stimmen sollte, dass die Bluttaten innerhalb 12 Minuten an mehreren Tatorten begangen wurden, dann ist das einem Menschen einfach nicht möglich und das Auto des Verdächtigen soll zum Ende der Mordserie vor dem Elternhaus gestanden haben. Siehe dazu https://www.rubikon.news/artikel/ein-akt-von-staatsterrorismus
Es scheint also eher so, dass der mutmaßlich der Mordtaten Verdächtige selber ermordet wurde. Wer aber trotz dieser Kenntnis seine politische Kampagne weiter durchzieht und nach dem starken Staat schreit, also um Diktatur bettelt, der ist einfach unanständig. Selten ist das Berliner Schmierentheater abstoßender gewesen wie an diesem Tag. Mich erinnerte es an den Reichstagsbrand, den man einem Unschuldigen in die Schuhe geschoben hat, um die bereits fertig verfassten Ermächtigungsgesetze durchzudrücken.

freudhammer.de

Bewerten
- +