Avatar von MajorGriffon
  • MajorGriffon

mehr als 1000 Beiträge seit 13.07.2000

Völliger Blödsinn

Beim Lügen sollte man wenigstens die unabweisbaren Fakten gegenchecken

Ich darf an den Impfwahn bei der Spanischen Grippe erinnern, dem Millionen Menschen zum Opfer fielen, die man als Versuchskaninchen für die pharmazeutische Industrie benutzte. Erst wurden die Soldaten im 1. Weltkrieg zwanggeimpft, nach dem Krieg weitete man die Massenimpfungen auf die durch Hunger geschwächte Zivilbevölkerung aus, mit der Angstmache, die heimkehrenden Soldaten übertrügen die Krankheit. Nach Augenzeugenberichten, so entnehme ich einer Doku, seien nur Geimpfte an der Spanischen Grippe erkrankt.

Die Spanische brach zwischen 1918 und 1920 in drei Wellen über die zivilisierte Welt ein und forderte 50Mio Todesopfer. Es handelte sich um eine echte Grippe (Influenza-A-Virus H1N1)

Entgegen Deiner Behauptung waren nicht alle, sondern kein einziges der Todesopfer geimpft.
Die erste Influenza-Impfung war 1936 verfügbar, also gut 18 Jahre später.

Wie in diesem Fall bestehen wohl fast alle Argumente der impfverweigernden Flacherdler aus reinen Lügen.

Bewerten
- +
Anzeige