Avatar von Markus Kompa
  • Markus Kompa

mehr als 1000 Beiträge seit 04.10.2007

140 Zeichen

Ich habe die Beobachtung gemacht, dass bei vielen politischen Aktivisten mit ideologischem Talent die Lesekompetenz auf 140 Zeichen beschränkt ist. Für Misskredit reichen Tweets völlig aus, mit der Überprüfung des Standpunktes sind diese Aktivisten jedoch häufig überfordert. Die Gesetze der Gruppendynamik greifen, denn nichts vereint mehr als ein gemeinsamer (vermeintlicher) Feind.

Das kann ich nachvollziehen.

Dass aber die deutschen "seriösen Medien" sich an diesem Bashing unkritisch beteiligen, wie die Herdentiere der ausgegebenen Losung folgen und hier keine Korrektiva oder Selbstreinigungskräfte greifen, finde ich verstörend. Ich habe den Eindruck, dass sich Journalismus kulturell rückläufig entwickelt hat, obwohl mit dem Siegeszug des Internet angenommen wurde, dass Zeitalter der Gatekeeper wäre vorbei.

Bewerten
- +