Avatar von Homonuclus
  • Homonuclus

mehr als 1000 Beiträge seit 26.08.2007

Es ist das herrschende Wirtschaftssystem

Aus dem Artikel:

Es ist das herrschende Wirtschaftssystem in dem die westlichen Einkäufer die einzelnen Fabrikbesitzer durch Preisdruck zwingen, so billig wie möglich zu produzieren.

Das verstehe ich nicht. Wie kann man Menschen zu etwas zwingen, wenn man nur sagt: "sonst kaufe ich es woanders". Warum ist hier der Käufer schuld?
Das macht jeder freie Mensch auf dieser Welt so. Ich möchte auch meinen Bäcker "zwingen" so billig wie möglich die Brötchen rüberwachsen zu lassen, und er würde mich gerne "zwingen" sie so teuer wie möglich zu kaufen, am Ende ist unser metaphorisches gerangel um den Preis aber ein Ausdruck unserer Freiheit!

Eine momentane, isolierte Situation auszunutzen ist natürlich Wucher, also wenn ich in der Wüste am verhungern bin, und der einzige Bäcker weit und breit mir nur gegen 100 Mio € ein Brötchen geben will.
Aber wenn es um strukturelle Kritik geht, also in diesem Fall das Problem, dass es nur einen Bäcker in der Wüste gibt, dann kann ich nicht einfach auf den einzigen Wüsten-Bäcker hacken, dass er teure Brötchen verkauft. Da muss ich dann halt auch eine Bäckerei dort aufmachen und Brötchen billiger anbieten.

Bewerten
- +