Avatar von Keorangar
  • Keorangar

mehr als 1000 Beiträge seit 24.06.2011

Deutsche Bahn übernimmmt Metro, London und New York Subway!

Die Deutsche Bahn übernahm heute die Metro in Paris, London und Moskau und die U-Bahnen in Paris und New York, außerdem die Straßenbahnbetriebe in Antwerpen, Brügge und Gent.

Ein Vertreter der Deutschen Bahn bei der Übernahme der Straßenbahnbetriebe in Antwerpen: "Was? So kleine Wagen gibt es noch, die müssen wir dringend ersetzen und von der Steuer absetzen! So viele Linien in einer so kleienen Stadt? Ausdünnen!"

In Moskau erklärte der Vertreter der Deutschen Bahn: "Wir übernehmen auch das russische Eisenbahnnetz. Das dauert noch ein paar Jahre, bis unsere Werbeexperten eine plausible Erlklärung finden, warum in Sibirien keine Eisenbahn fahren kann, wenn Laub und Schnee auf den Schienen liegen. Unsere Experten aus dem schneearmen NRW werden nach Sibirien abkommandiert, und bald eine Lösung finden."

Die heutige Übergabe der U-Bahn Netze in London, Paris und New York vollzog sich reibungslos. Jubelnd wurde der Chef der Deutschen Bahn in Brooklyn begrüsst. Eine alte Frau, die behauptete, schon 150 Jahre alt zu sein, sagte: "Hier hatte noch nie ein Zug Verspätung, nicht einmal zu Zeiten der Pferdebahn!" Der Chef der Deutschen Bahn versprach, dass diese untragbaren Zustände bald nach deutschem Muster verbessert werden.

Während der Neueröffnung der Londoner U-Bahn unter Kontrolle der Deutschen Bahn machte ein Kunde der Deutschen Bahn gute Geschäfte, Er verkaufte Ochsen- und Pferdegespanne an die Londoner und pries sie mit den Worten an: "Kommt garantiert pünktlicher und zuverlässiger an als jede deutsche Eisenbahn mit der ich in den letzten 15 Jahren gefahren bin."

Rechtzeitig vor der Übernahme der Eisenbahnen in Uganda, Alaska und am Nordpol stellt dort die Deutsche Bahn ihre komfortablen Bahnhöfe nach den Modellen Wuppertal, Herne, Marl vor, Bahnsteige ohne Wetterhäuschen vor, auf denen man je nach Witterung schwitzt, friert oder bald durchnässt ist. Der Vertreter der Deutschen Bahn erläuterte die Vorteile dieser Nichtraucherbahnhöfe, war jedoch irritiert von der Frage eines Eskimos: wieso nicht Rauchen auf Deutsche Bahnhof in Arktis, wo sich wehen Wind von alle Seiten so wie in Castrop-Rauxel Süd?

Unterdessen gibt es Demonstrationen in New York, dort will die Deutsche Bahn zeigen, wo der Zug der Zeit nicht mehr fährt. Wozu brauchen wir gemütliche Bahnhöfe mit Restaurants, Bars, Bistros, erkärte der Chef der Deutschen Bahn, in Deutschland haben wir unseren Kunden schon lange beigebracht, dass man zum Bahnhof fährt um in eine Art Viehwagen, den wir ICE nennen, einzusteigen. Der kommt schneller am Zielbahnhof an, als unser Personal im Zug das ungenießbare Essen servieren kann.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (10.12.2018 02:52).

Bewerten
- +
Anzeige