Avatar von Dracocephalus
  • Dracocephalus

mehr als 1000 Beiträge seit 25.09.2002

Nichts Neues also...

Wiedermal reckt die Wirtschaft ihr häßliches Haupt, um Gift und Galle
auf die zu spucken, die es wagen, sich ihr in den Weg zu mehr Profit
um jeden Preis zu stellen.
Wiedermal sind ihre Handlanger und gedungenen Schergen im Kreise der
Volksvertreter zu suchen. Man möchte fast hoffen, es handle sich
dabei um einen schlichten Fall von "Dummheit im Amt", viel
wahrscheinlicher ist aber, daß gewisse Versprechen bezüglich
lukrativer Posten oder größerer Mengen Wertpapiere ihre Wirkung getan
haben. Jeder Mensch ist käuflich, es kommt nur auf die Summe an. Aber
nur Politiker wissen exakt, wo ihr Grenzwert liegt, denn das ist ein
Grundelement ihres Berufes.
Wiedermal ist der eigentlich Entscheidende, der
Konsument/Bürger/Wähler, nicht von diesen Überlegungen betroffen. Man
will ihm nicht zu viel zumuten, denn er hat einfach nicht die
Kompetenz im Bereich Biotechnologie, die z.B. Frau Schavan, durch ihr
Studium der katholischen Theologie, Philosophie und
Erziehungswissenschaft und ihre Tätigkeiten im Bereich der
"Bischöfliche Studienförderung Cusanuswerk" erworben hat.
Wiedermal zeigt sich, wie einflußreich das Volk ist, von dem ja alle
Macht ausgeht, wenn er darum geht, sich selbst zu schützen. Es
erfährt erst hintenherum, über ein einer NGO zugespieltes Dokument,
woher seine Vertreter ihre Meinungen beziehen und das diese, wie es
scheint, bereits alles unter Dach und Fach haben. Man darf ihnen
später bei der Verkündung gerne noch zujubeln, mehr Einfluß ist aber
nicht gern gesehen.

Wiedermal alles wie immer. Wiedermal ein Schlag in die Fresse des
Verbrauchers, um dessen Schutze sich nur solche kümmern, die ihn
nicht gewähren können, während die, die es könnten und gemäß ihres
Auftrages auch sollten, nur die willigen Marionetten der Industrie
spielen...natürlich nicht ganz ohne Gegenleistungen.

Wollen wir wetten, daß die Formulierung der Industrie ohne Probleme
in ein Gesetz übertragen wird? Daran kann niemand was ändern, es sei
denn er zahlt mehr als Bayer...

D.
Bewerten
- +
Anzeige