Avatar von Apokalyptisch sibirischer Tiger
  • Apokalyptisch sibirischer Tiger

mehr als 1000 Beiträge seit 28.01.2013

Sonnst Schaft sich die Interpol selbst ab.

Wenn Unrechtsstaaten selbst einschreiben können, können sie auch
Verbrechen erfinden somit die politischen Motive umgehen.

Daher braucht Interpol nicht nur Polizisten sondern vor allem
Juristen, die jeden einzelnen Fall prüfen, auch in Zusammenarbeit mit
Menschenrechtsorganisationen.

Und es sind ja nicht nur Länder wie Russland oder Indonesien die das
System missbrauchen, sondern auch Schweden, Finnland und Norwegen,
hier kann jeder Staatsanwalt ein Suche hinein klopfen, selbst wenn es
nur um eine peinliche Befragung geht.

Und dann sollte auch berücksichtigt werden, nicht jedes Straftat ist
in jedem Land ein verbrechen, dann soll und darf das Gastgeberland
gar nicht ausliefern, auch hier sehr beliebt die nordischen Staaten
mit ihrer verkrüppelten Sexualwahn.

Das sich die EU jetzt dieses Thema annimmt ist schön aber eindeutig
sehr spät, und das die Interpol selbst Handlungsbedarf sehen sollte
ist Gebot der stunde, sonnst schafft sie sich selbst ab!

Der Tiger
(Und wie der Fall der Frau aus dem Mittleren Osten zeigt, muß auch
das Thema Haftung auf den Tisch, die unter umständlichen erhebliche
Dimensionen annehmen kann bei psychischen Probleme die bis hin zur
Arbeitsunfähigkeit gehen, um das abdecken zu können sollte das
ausschreiben im System kostenpflichtig sein, sowie die
Mitgliedsländer die das System benützen auch die Folgekosten
tragen...)

Bewerten
- +
Anzeige