Avatar von Joachim Durchholz

mehr als 1000 Beiträge seit 26.09.2005

Ich schätze Kompa ja normalerweise sehr

Aber der Verdacht gegen den Irak war nicht völlig aus der Luft
gegriffen, er hat die Abrüstungskontrollen behindert, die nach dem
ersten Krieg eingeführt waren. Und da lag es natürlich nahe, dass der
Irak da wieder an MVW werkelt.
Dass dem nicht so war und die Behinderungen nur dummer Nationalstolz
waren - na ja, dumm gelaufen.

Beim Iran geht es gar nicht um sowas. Der Iran hat ein viel stärkeres
Interesse an Nuklearwaffen, weil er tendenziell ohnehin ein
schlechtes Verhältnis zu den USA hat. Er braucht sie geradezu, wenn
er jemals eine wirklich eigenständige Politik machen will, und genau
das ist ja auch erklärtes Ziel: Der Iran verfolgt hegemoniale Träume.
Versuche, das Programm so aufzustellen, dass es nachprüfbar rein
zivil ist, werden vom Iran abgelehnt.
Das sind schon ziemlich deutliche Hinweise, dass da nukleare
Aufrüstung betrieben wird. Zusammen mit Hinhaltetaktik gegen die
Mächte, die das verhindern wollen.

And das "in wenigen Monaten" glaube ich auch nicht wirklich, eher an
das "könnte" - die Staaten der Welt "könnten" wirklich vieles, das
meiste davon wird nicht real :-)
Aber wenn der Iran morgen seinen ersten Atomtest durchführt, bin ich
nicht überrascht.

Bewerten
- +
Anzeige