Avatar von Hetmarut
  • Hetmarut

161 Beiträge seit 05.03.2014

Tolle Überschrift. Auch gut, dann kann ich mir den Rest ja sparen.

Iran soll Unterstützung für Hamas und Hisbollah einstellen.
Tolle Überschrift. 
Da die iranische Führung wohl kaum Telepolis liest, kann als Adressat
 wohl nur der lesende Bürger gemeint sein, dem ab und zu das Weltbild
korrigierend begradigt werden sollte. Dafür eignet sich das
fettgedruckte am Anfang besonders gut, wird es dem Leser als Einstieg
umgehend vor den Latz geknallt. 
Untersuchungen zufolge lesen doppelt so viele Leser die Überschrift
eines Artikels wie den Artikel selbst. Das sagt WIKI.
Und: Eine Schlagzeile muss eingängig sein, auffallen und zugleich
verstanden werden.
OK, ist angekommen, fiel auf und ging ein, aber was soll ich nun
verstehen? Wobei ich als notorischer Versteher da bei Russen,
Chinesen, Libyern, Griechen und den Regimen und Hitlern dieser Welt
schon von einem Fettnapf ins andere getreten bin. Von den
Müßiggängern in den Hängematten ganz zu schweigen.
Sind Hamas und Hisbollah böse Finger und hat sich der Iran vielleicht
noch nicht entschieden? Oder schnappt der schon wieder nach der
fütternden Hand? 
Herrchen ist nervös.
Good old Wiki: Sub-Headline, die die Schlagzeile inhaltlich ergänzen
oder stilistisch verstärken soll.
"Wir werden genau hinschauen." 
Sagt Kerry, Außenminister der Vereinigten Staaten, den der Präsident
der russischen Föderation mit Recht einen Lügner nennt. Fehlt nur
noch der Colt, mit dem er wild in die Luft ballert. 
Und dann? Noch mehr ISIS? Contras? Freiheitskämpfer?
Kerry, the Nutcracker, Hebel hinterm Kopf nach oben und den Iran
zwischen die Kiemen. Das ist echte Demokratie, ach ja und freedom of
the best of worlds for ever.
Wiki: Im journalistischen Bereich fasst die Schlagzeile den Inhalt
eines darunter stehenden Artikels zusammen.
Auch gut, dann kann ich mir den Rest ja sparen.


Bewerten
- +