Avatar von Little Louis
  • Little Louis

mehr als 1000 Beiträge seit 09.12.2015

Singularität ist ein Verschleierungsbegriff für Forderung nach "Ausnahme"

Die "Singularität"(Einzigartigkeit) Israels ist also nichts weiter als ein etwas mystisch klingender Verschleierungsbegriff. Real gemeint damit ist die Forderung nach einer "Ausnahme" bzw. einer Sonderbehandlung für den Staat Israel in dem Sinne , dass man Israel wegen des Opferstatus der Vorfahren sehr vieler seiner aktuellen Bewohner eigentlich doch nicht ganz mit demselben völkerrechtlichen Maß messen solle , wie andere Staaten. Denn:
Die Forderung, vor Kritik an der israelischen Politik immer erst beweisen zu sollen, dass diese NICHT rassistisch motiviert ist , ist nach (juristischen)Vernunftmaßstäben unredlich.

Denn eine unethische Motivation eines Kritikers , sich überhaupt zu Wort zu melden, widerlegt nicht eine in sich konsistente Argumentationslinie dieses Kritikers. (Seine moralische bzw politische Kritik an jemandem betreffend).
Zudem kann ich beim Falschparken den Strafzettel (zumindest zunächst mal) auch nicht mit dem Verweis auf weitere Falschparker "ablehnen".
Analog dazu müsste des Polizisten (bzw. des Kritikers) Hinweis auf Rechtsbrüche Israels auch dann legitim sein, wenn dieser den Falschparker (bzw. Israel) nicht jedesmal gleichzeitig darauf hinweist , dass aktuell auch noch andere Rechtsbrüche von anderen Rechtsbrechern (bzw. Staaten) stattfinden.

Bewerten
- +