Avatar von FAZ
  • FAZ

mehr als 1000 Beiträge seit 02.10.2003

This is how liberty dies .. with thunderous applause..

(yep .. Padme Amidala)

Geistreiche, pointierte, kontroverse Auseinandersetzungen, gerade auch in der Politik, galten mal als ein Kern jüdischer Kultur.

Daher muss man klar konstatieren, dass in der Auseinandersetzung Museum versus Zentralrat eine der Seiten unjüdisch - pointiert: antisemitisch - auftritt - und zwar nicht das Museum.

Interessanterweise haben weder der Zentralrat noch die übergroße zustimmende Mehrheit des Bundestages - im Prinzip auch einschliesslich der Linken (die einen inhaltlich identischen Entwurf vorlegten) und der AfD (die BDS noch schärfer verurteilen wollte, also noch pro-israelischer agiert.. Interessant für eine Rechtsaussen-Partei .. schätze, der Höcke-Flügel sieht diesen Kurs kritisch .. scnr) den Fakt auch nur zur Kenntnis genommen, dass sie es sind, die offen und vorsätzlich grundgesetzwidrig agieren.
BDS ist, von der UNO nochmals ausdrücklich bestätigt, ein legitimes Mittel gegen den israelischen Völkerrechtsbruch der Besatzung. Die Legitimität des Bundestages wie des Zentralrates als demokratische Instanzen haben sich somit offenkundig erledigt.

Was, btw, einigen Juristen-Rechtsaussen in der CDU aufgefallen war, die zwar im Bundestag zustimmten, aber ihren offenen Bruch des Grundgesetzes per paralleler Erklärung zu relativieren suchten.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (18.06.2019 21:18).

Bewerten
- +