Avatar von ubuntuGO
  • ubuntuGO

678 Beiträge seit 26.10.2015

Warum gab es die Taten nur in Deutschland, nicht in Polen, Tschechien, Schweiz?

Das mit dem Oktoberfest ist ein kläglicher Relativierungsversuch.

Sollen wir Übergriffe wie in Köln, Hamburg, Stuttgart, Bielefeld und sonst wo als normal ansehen und uns daran gewöhnen, dass dies mindestens zu Silvester jetzt immer passiert, am Besten gar nicht gross in den Medien darüber berichten, da nichts Besonderes?

Wieso war es in den letzten Jahren ruhig? Wieso gibt es keine Berichte von ähnlichen Vorfällen aus Polen, Tschechien, der Schweiz?

Mag es doch einen Zusammenhang damit geben, dass nur Deutschland fast alle diese "Flüchtlinge" aufgenommen hat?

Wie auch immer, die Lage in Deutschland halte ich für hoffnungslos. Ich gebe dem Autor in soweit Recht, dass man sich daran gewöhnen sollte wenn man in Deutschland bleiben will, da man nichts anderes mehr zu erwarten hat, ausser dass es schlimmer wird (immerhin noch keine Toten dieses Jahr).

Für mich habe ich schon längst die Konsequenz gezogen, in dem Land nicht mehr zu leben. Es gibt Lichtblicke in Europa. Tschechien* hat heute angekündigt, als Konsequenz aus den Geschehnissen in Köln keine Muslime aufzunehmen, erst Recht nicht als Flüchtlinge. Donald Trump lässt Grüssen ;-) Man will keine "geschlossene muslimische Gemeinschaft" erst bekommen. Alle Achtung!

Wenn man das weiter denkt, dann kann ich mir eine grössere Völkerwanderung in Europa vorstellen. Die Nichtmuslime werden Deutschland nach und nach verlassen, die Muslime gerne hier her kommen. Das wird sich irgendwann selbst verstärken und beschleunigen, so wie sich auch die Ghettos in Neu-Köln, Duisburg-Marxloh plötzlich gebildet haben.

*Referenz:
http://www.focus.de/politik/ausland/nach-uebergriffen-in-koeln-slowakei-verweigert-muslimischen-fluechtlingen-die-aufnahme_id_5195879.html

"verhindern, dass in der Slowakei eine geschlossene muslimische Gemeinschaft überhaupt entstehen könne. "Wir wollen nicht, dass auch in der Slowakei etwas wie in Deutschland geschehen kann", erklärte Fico in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz in Bratislava."

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (07.01.2016 18:44).

Bewerten
- +