Avatar von Xyrus
  • Xyrus

mehr als 1000 Beiträge seit 10.06.2005

Marktradikale ignorieren das gar nicht.


"Der Staat ist im Kapitalismus allgegenwärtig, weil es ohne seine
permanente Intervention gar keinen funktionierenden Kapitalismus
geben würde. Dieser Zusammenhang ist so offensichtlich, dass sich die
Frage stellt, warum Marktliberale dies hartnäckig ignorieren."

Nochmal, Marktradikale ignorieren das gar nicht. Marktradikale wissen
aber, dass der Grund für diesen Staats-Interventionismus im
FIAT-Geldsystem liegt. Weil der Staat es den Banken als Privileg
erlaubt, Geld aus dem Nichts zu erzeugen, muss er sie retten, bevor
es dann zu einem Bankrun kommen sollte und der Schwindel mit dem
ungedeckten Geld der Banken auffliegt. Für die Rettung nimmt er dann
wieder Kredite bei den Banken auf und verpflichtet seine
Staats-Bürger per Steuerzwang dazu, die vorher aufgenommenen Kredite
bei den Banken nebst Zins + Tilgung abzustottern. Dadurch schraubt
sich die Staatsschuldenquote und die damit einhergehende
Steuerbelastung immer höher, bis irgendwann mal wieder eine
Revolution oder ein Krieg ausgerufen wird und es dadurch zum Reset
kommt. 


Bewerten
- +