Avatar von Artur_B
  • Artur_B

mehr als 1000 Beiträge seit 09.09.2004

Nun sind ja

Handys und Portemonnaie noch vorhanden und können jederzeit auf Fingerabdrücke untersucht werden. Jetzt, wo ein wirklich impertinenter Untersuchungsausschuss im Anrollen ist, gibt man zu, dass da Amris Abdrücke nicht drauf sind. Nachdem man über drei Jahre das Gegenteil behauptet hat. Aber am Fahrzeug, da waren welche! Nu ja, das ist halt verschrottet, da kann man weiter lügen.

Jetzt wird man doch wissen wollen, wessen Fingerabdrücke denn auf den Gegenständen sind. Bitte nicht allzu schockiert sein, wenn es die von Hans-Georg Maaßen sind.

All das erhärtet schon wieder meine These, dass Amri am Tattag schon nicht mehr am Leben war:

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Anschlag-Breitscheidplatz-Wurde-Anis-Amri-geschuetzt/Andere-Version/posting-32058995/show/

Die Zusammenarbeit von Sicherheitsbehörden mit Islamisten, die kennen wir schon, beispielsweise im Zusammenhang mit der Sauerlandgruppe:

https://www.heise.de/tp/features/Das-Arbeitsleben-des-V-Manns-Mevluet-Kar-in-Deutschland-3392225.html

Heißt: Produktion von islamistischem Terror unter den Fittichen der Behörden. Zur Erzielung eines Rechtsrucks in der Bevölkerung. Damals wie heute.

Gruß Artur

Bewerten
- +