Avatar von moggi torrez
  • moggi torrez

776 Beiträge seit 24.11.2001

Re: Wie man aus einer Grippewelle...

Bernd Paysan schrieb am 09.08.2020 16:18:

Wozu Fakten schrieb am 09.08.2020 10:07:

...eine Pandemie macht und nebenbei den Mittelstand und insbesondere die Selbstständigen in den Ruin stürzt!

Auf allen Kanälen Covid, Covid, Covid, Covid, Covid, Covid.

Kritische Fachleute werden von sogenannten "Faktencheckern" zu Spinnern erklärt und medial hingerichtet.

Du nennst Leute wie den Streeck, der sich ja offensichtlich korrumpieren lassen hat, „kritisch“? Hä? Seit wann ist das Nachplappern wirtschaftsfreundlichen Unsinns „kritisch“?

Für eine solch schwerwiegende Anschuldigung hätte ich gerne einen Beleg. Sonst fällt das für mich unter Rufmordversuch.

Da gibt's aber noch Herrn Wodarg. Oder ist der offensichtlich auch korrupt?

Natürlich ist Covid auf allen Kanälen, ist ja auch wichtig.

Was all die Wirtschaftsfreunde hier nicht kapieren, ist, dass man die Wirtschaft nur unbeschwert wieder aufmachen kann, wenn man das Virus sauber ausgerottet hat.

Elefanten kann man ausrotten, den Dodo, das Java-Nashorn, den Oran-Utan etc.
Je größer das Vieh und je spezifischer das Habitat, desto einfacher geht das.

Die Anopheles-Mücke hat man bisher nicht ausrotten können, auch das Malaria-Plasmodium nicht, das nicht nur durch Anopheles übertragen wird.

Mit dem Pocken-Virus hat es geklappt, weil es wirtsspezifisch ist, sehr stabil weil DNA-Virus, die Übertragungswege bekannt sind und eine effektive Impfung entwickelt werden konnte.

Mit den Corona-Viren kann das nicht gehen, weil sie genetisch hochvariabel sind, sich auch schon innerhalb eines Wirts rekombinieren und in allen vier Klassen der Landwirbeltiere reproduziert werden. Wie kann man die ausrotten? Mit besserer Technik, dadurch bessere Impfstoffe? Soll man alle Wirbeltiere impfen? Es ist aussichtslos.

Der Wuhan-Stamm ist mittlerweile nicht mehr nachweisbar.
Ein gefährliches Virus dieser Klasse mutiert sich selbst out of existence.

Also, der asiatische Weg (bis runter nach Neuseeland, damit auch ein 5-Eyes-Mitglied dabei ist). Der asiatische Weg ist harte Eindämmung, bis zum Sieg, nicht schwacher Lockdown Light und dann 2. Welle, wie bei uns. Das kostet nur endlos viel Geld, weil der Ausnahmezustand nicht endet.

Es würde mich sehr wundern und der Natur der Corona-Viren widersprechen, wenn in Asien nicht mutierte Stämme des SARS-coV2-Virus unterwegs wären, die harmloser sind als das ursprüngliche Hysterie-Virus.

https://nextstrain.org/ncov/global

Das liegt natürlich an der doofen Merkel-„Diktatur“, die einfach erst aktiv wird, wenn es für Maßnahmen eine Mehrheit in der Bevölkerung gibt, und die sofort wankelmütig wird wenn irgendwelche Lockerungs-Spinner das Ziel nicht verstanden haben, und das Gegenteil wollen.

Mit anderen Worten: Ihr Covid-Kritischen seid die Wurzel des Übels. Ihr verhindert, dass die Maßnahmen gut genug wirken. Ihr seid wie der dumme Patient, der nach der Hälfte der Behandlung das Antibiotika absetzt, und dann einen schweren Rückfall inklusive Resistenzen bekommt.

Einspruch. Wir haben es mit Viren zu tun, nicht mit Bakterien.

Ja, „Wozu Fakten“, das frage ich mich auch. Ihr reitet uns alle ohne Fakten prima ins Verderben.

Es sind genug Fakten gesammelt worden, und die neuesten Fakten kann man auch aufsammeln:

Es seien 20.000 "Covid-Kritische" (blödsinnige Bezeichnung btw) in Berlin gewesen und haben sich nicht um Masken, yadda yadda geschert.
Die mittlere Inkubationszeit von 6 Tagen ist um (1-14 Tage).

Ich bin gespannt auf die Zahlen in einer Woche. Wohlgemerkt: echte Infektionen durch das hochgefährliche, hochansteckende Corona-Virus, nicht nur positive Testergebnisse.

Bewerten
- +