Avatar von freudhammer
  • freudhammer

999 Beiträge seit 14.12.2014

Es gibt viel brennendere Themen

Ich stelle fest, dass die Klimaberichterstattung in den Medien andere brennende Themen völlig verdrängt und überlagert. Etwa wenn die Weltbank als Bedingung für neue Kredite die Privatisierung des Trinkwassers verlangt, aktuell geht es um die Trinkwasserreservoirs in Südamerika. Hier geht es um das Menschenrecht auf das Versorgung mit dem wichtigsten Lebensmittel. Aber diese Ungeheuerlichkeit, die auch eine Art Krieg gegen die Menschen ist, wird einfach totgeschwiegen. Oder dass die USA – nach der Ermordung von hunderttausend Menschen – jetzt den Huthis bescheinigen doch keine Verbindung zum Iran zu haben, was bislang als Begründung für den Völkermord herhalten musste. Oder der Wahnsinn, dass die Nato Deutschland 2020 zum Aufmarschgebiet für ihre Kriegsvorbereitung gegen Russland nutzen will.
Die brennenden Themen könnten mit einer langen Liste fortgesetzt werden, ein Punkt, der direkt mit der Klimadiskussion verwoben ist, ist der Wirtschaftskrieg, den die USA gegen Europa, besonders Deutschland führen, nicht nur die verordneten Wirtschaftsboykotte gegen Nachbarstaaten, die niemanden stärker treffen als die Europäer. Das Dauerfeuer der Medien für eine Industrialisierung 2.0, mit der etwa gegen Verbrennungsmotoren und die Grundlastversorgung durch Kraftwerke argumentiert wird, tut ein Übriges. Und wie durch ein Wunder wird auch vermehrt wieder für die Atomkraft getrommelt, alles begründet mit dem „Klimagas“ CO2.

Bewerten
- +