Avatar von Nummer 6
  • Nummer 6

mehr als 1000 Beiträge seit 11.07.2008

Drei Monate lang hat niemand einen Mundschutz in der Öffentlichkeit getragen

Obwohl sich jeder leicht einen in dieser bedrohlichen Zeit hätte machen können. Als dann im April langsam die ersten mit Maske auftauchten, wurden sie mit Stirnrunzeln oder verächtlichen Blick bedacht. Keine zwei Monate später ist jeder ohne Lappen im Gesicht ein egoistischer, rücksichtsloser Asozialer und wird angeguckt, wie ein stadtbekannter Kinderschänder.

Ich dachte immer, wie lächerlich die Angst vor einem neuen Faschismus in Deutschland ist, weil ich mir kaum ein noch liberaleres Land vorstellen konnte. Aber wenn man sieht, wie unglaublich schnell das Volk auf ein neues Feindbild dressiert werden kann, scheint ein neues autoritäres Regime mit der richtigen Propaganda immer noch möglich zu sein. Das ist verstörend!
Die angeblich 10% widerständigen Coronaleugner sind leider ebenfalls anfällig für Propaganda. Wenn ich sehe, was für halbseidenen Populisten da teilweise zugejubelt wird, die noch größeren Blödsinn erzählen, als das RKI und die Regierung (das muss man erstmal schaffen), komme ich mir vor, als wenn 1984 und Idiocrazy zu einem Film verschmolzen wären.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (10.08.2020 01:06).

Bewerten
- +