Avatar von freudhammer
  • freudhammer

715 Beiträge seit 14.12.2014

Religion und Aufklärung schließen sich aus

Es gibt keinen „aufgeklärten Islam“, sowenig es ein „aufgeklärtes Christentum“ gibt oder ein „aufgeklärtes Judentum“. Religion und Aufklärung schließen sich gegenseitig aus. Die Sache wird erschwert, weil das Alte Testament ein Ungeheuer als Gott verehrt. Zweifellos spiegeln sich in dessen Willkür, Blutrünstigkeit und seinem Rassismus die schlechten Eigenschaften seiner Erschaffer, die diesen Gott brauchen um ihr eigenes maßloses Treiben zu rechtfertigen.
Leider sind die weltlichen Ersatzreligionen - Nationalismus, Kommunismus, Konsumismus, Materialismus, Globalismus usw. - nicht weniger blutrünstig und menschenverachtend. Solange Menschen sich als Schafe in einer Herde führen lassen, wird sich auch nichts ändern. Nur der denkende und und verantwortungsvolle Einzelmensch könnte was daran ändern. Leider ist das Navi noch anders eingestellt.

Bewerten
- +