Avatar von kmdb
  • kmdb

731 Beiträge seit 19.11.2019

Es geht auch wesentlich mehr als 4 Euro

Bergfalke schrieb am 10.05.2020 13:06:

Heime, Justizvollzugsanstalten, Kantinen usw. pro Tag und Person? Was brauchen kleine Gasthöfe für Vollpension?

Die kaufen in etwas größeren Mengen, das macht es preiswerter, dafür bleiben aber auch mehr Reste

fuer Fluechtlinge wird jedenfalls wesentlich mehr als 4 Euro pro Tag veranschlagt als Essenspauschalen, zwischen 7 bis 12 Euro sind es
fuer edle Menschen:

https://afdkompakt.de/2020/02/05/verpflegungskosten-in-sachsens-asylheimen-deutlich-hoeher-als-fuer-hartz-iv/

<snip>
n Asylbewerberheimen mit Durchschnittsbeträgen zwischen 12 und 17 Euro das bis zu Vierfache an Geld für die Verpflegung pro Tag ausgegeben wurde als dies für die Empfänger von Hartz-IV-Leistungen (5,02 Euro) als Tagespauschale aufgewendet wird. Wippel stützt sich dabei auf die Stellungnahme des Innenministeriums auf seine Kleine Anfrage (Drs. 7/948). Danach wurden in den Jahren 2015 und 2016 im Einzelfall sogar 32 Euro pro Asylbewerber und Tag in Rechnung gestellt.
<snip end>

https://www.ugb.de/gesundheitsfoerderung/fluechtlinge-versorgung/

<snip>
Geht man von einer Vollverpflegung für 800.000 Flüchtlingen an 365 Tagen zu einem durchschnittlichen Preis von etwa 7,50 Euro aus, ergibt das ca. 900 Millionen Mahlzeiten im Jahr für 2,2 Milliarden Euro.
[..]
Die Welt versuchte für seinen kritischen Artikel „Das große Geschäft mit der Flüchtlings-Verpflegung“ zu recherchieren, was die Caterer für die Flüchtlingsverpflegung nun tatsächlich verlangen – und erfuhr nicht viel: „Wer bei Caterern und Behörden nach Details des Verpflegungsgeschäfts fragt, stößt meist auf Schweigen. Auch der Betrag, der pro Flüchtling pro Tag gezahlt wird, soll nicht öffentlich werden.“ Am konkreten Beispiel eines Caterers in Schweinfurt, dessen Auftragsvolumen bekannt wurde, rechnete Vetter einen Betrag von knapp 11,70 Euro pro Flüchtling und Tag für die Vollverpflegung aus.

In Berlin lautete die Antwort des Abgeordnetenhauses auf eine schriftliche Anfrage: „Die Kosten für die Vollverpflegung liegen zwischen 9,60 und 12 Euro pro Person.“ Ingeborg Sichau kommentiert in der gv-praxis: „Solche Beträge können nachdenklich stimmen angesichts der Tatsache, dass Kliniken und Senioreneinrichtungen häufig mit Tagessätzen von unter fünf Euro pro Tag und Person kalkulieren müssen.“
<snip end>

https://www.fnp.de/frankfurt/kreisverband-frankfurt-gibt-asylbewerberheime-stadt-bemaengelt-undurchsichtige-geschaefte-11835527.html

<snip>
. Die Stadt zahlte dafür eigenen Angaben zufolge eine Tagespauschale von 17,90 Euro pro Person.
<snip end>

Bewerten
- +