Avatar von bitschalter
  • bitschalter

mehr als 1000 Beiträge seit 01.06.2017

Dann noch die synthetische Gebärmutter und viele Frauen haben ein echtes Problem

Die Nachfrage nach ihnen geht dann nämlich gewaltig in den Keller.

Denn alle positiven, weiblichen Charaktereigenschaften haben ihnen die Frankfurter Schule (vertreten durch den Feminismus) auf der einen Seite und das neoliberale Kapital (maximale Ausbeutbarkeit durch Gleichmacherei der Geschlechter) auf der andern Seite seit 50 Jahren aberzogen.

Die Bullshit-Jobs in den Büros machen in 5-10 Jahren KIs. Die harten Jobs (mental wie körperlich) machen nach wie vor Männer am besten.

Sex macht der Sexbot, Kinder macht die synthetische Gebärmutter.

Ein harmonischen Zuhause macht die KI (kann man in den Sexbot gleich mit einbauen), ganz ohne 'bitching', Anspruchsdenken, Hypergamie und all die anderen toxischen Charaktereigenschaften, die der westlichen Frau seit 50 Jahre mental eingeimpft werden. Ohne Fremdgehen, ohne Drama, ohne Samenraub und uups-Schwangerschaft, ohne Scheidung aus finanziellen Gründen,..

Meine Damen, ich sehe schwere Zeiten auf euch zukommen. Das hätte nicht sein müssen.

...dementsprechend werden sich Feminazis mit Zähnen und Klauen gegen diese Entwicklungen wehren. Denn letztendlich werden sie dadurch überflüssig.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (07.03.2018 01:30).

Bewerten
- +