Avatar von Marcel Leutenegger
  • Marcel Leutenegger

mehr als 1000 Beiträge seit 29.05.2000

Anleitung zur FFP3-Atemschutzmaske 3M Aura 9330+

Diese Gebrauchsanleitung wurde ad-hoc nach bestem Wissen und Gewissen erstellt und ist nicht vom Hersteller autorisiert. Lesen und beachten Sie deshalb unbedingt die Anleitung und Hinweise des Herstellers.

Es empfiehlt sich, die Atemschutzmaske vor Verlassen des Hauses oder des sicheren Orts einmal korrekt aufzusetzen und danach durchgehend bis zur Rückkehr zu tragen. Wiederholtes Auf- und Absetzen mindert die Schutzfunktion erheblich, weil Keime und Viren leicht von der Außen- auf die Innenseite übertragen werden können.

Regelmäßige Rauch-, Trink- und/oder Essenspausen machen die Schutzfunktion zunichte. Richten Sie Ihren Tagesablauf entsprechend ein. Muss auswärts gegessen werden, nutzen Sie zwei Masken, die Sie abwechselnd tragen und pflegen.

Atemschutzmaske anpassen und aufsetzen

Lassen Sie sich ausreichend Zeit für die erste Anpassung an Ihre Gesichtsform. Eine gut sitzende Maske trägt sich angenehmer und garantiert den luftdichten Abschluss um Ihren Nasen- und Mundbereich.

1. Waschen Sie Hände und Gesicht gründlich mit Seife.
2. Entnehmen Sie die Maske der sterilen Verpackung und legen Sie die Halteriemen auf den Filterkörper (d.h. auf die beschriftete Fläche, rückseitig).
3. Öffnen Sie die Maske vollständig und formen Sie diese etwas vor.
4. Die Nasenpartie enthält über dem Sitzkissen einen formbaren Bügel. Biegen Sie ihn zentral rund über einen Finger auf einen Winkel von etwa 60°.
5. Halten Sie die Maske über Nase und Mund, so dass das Nasenkissen auf der Nasenwurzel aufliegt. Das Nasenkissen muss von der Nasenwurzel übers Nasenbein bis unterhalb Ihrer Augenhöhlen sanft und gleichmäßig aufliegen. Die Nasenflügel sollen frei bleiben. Passen Sie die Bügelform an (Form etwa _/\_ mit runden Übergängen) und prüfen Sie dies durch wiederholtes Auflegen der Maske.
6. Halten Sie die Maske vor Mund und Nase und atmen kräftig ein und aus. Es darf keine Luft unter den Auflageflächen durchströmen.
7. Streifen Sie die Haltebänder mit der freien Hand über den Kopf. Das untere Band soll unterhalb der Ohren in den Nacken führen. Das obere Band kommt oberhalb der Ohren zu liegen. Legen Sie die Bänder so, dass sie nicht verdrillt sind.
8. Prüfen Sie den passgenauen, luftdichten Sitz der Maske. Bei luftdichtem Schluss zieht sich die Maske beim Einatmen etwas zum Gesicht hin. Während des (kräftigen) Ausatmens darf kein Luftstrom gegen die Augen spürbar sein.
9. Sprechen Sie ein paar Sätze und prüfen Sie den Sitz der Maske während und nach dem Sprechen. Der luftdichte Schluss auf dem Gesicht muss durchgehend erhalten bleiben. Rutsch die Maske merklich nach unten, sitzt sie wahrscheinlich zu weit unter dem Kinn.
10. Waschen Sie die Hände erneut mit Seife.
11. Wiederholen Sie die Dichtigkeitsprüfung regelmäßig.

Atemschutzmaske absetzen

Auf der Außenseite der Maske und auf Ihren unbedeckten Gesichtsbereichen können sich Keime und Viren befinden, die beim Absetzen der Maske nicht in Nase oder Mund gelangen dürfen!

1. Halten Sie die Maske mit einer Hand fest. Streifen Sie die Haltebänder über den Kopf ab und legen Sie die zwei Bänder über den Nasenerker.
2. Atmen Sie langsam tief ein: das trocknet die Maske vor.
3. Nehmen Sie die Maske ab und atmen Sie langsam aus. Allfällig herumwirbelnde Partikel gelangen so nicht in Ihre Atemwege.
Nicht ins Gesicht fassen!
4. Legen Sie die Maske auf einer trockenen, leicht zu reinigenden Fläche ab.
5. Waschen Sie die Hände gründlich mit Seife.
6. Tragen Sie auf den vorgängig unbedeckten Gesichtsbereichen und den Aufsitzflächen der Maske Seife auf und reiben die Flächen mit einem nassen Lappen mehrfach ab. Vergessen Sie die Augenlieder nicht.
7. Waschen Sie die Hände erneut mit Seife.
8. Reinigen Sie Mund- und Nasenbereich mit Seife.
Nutzen Sie hierfür einen anderen, sauberen Lappen!

Atemschutzmaske pflegen

Ihre Atemschutzmaske 3M Aura 9330+ ist eine Einmalgebrauchsmaske. In staubarmer Umgebung kann die Maske auch länger genutzt werden, bis der Atemwiderstand sich spürbar erhöht. Eine Pflegeanleitung des Herstellers gibt es jedoch nicht: mangels Sterilität wird davor gewarnt, die Maske mehrfach zu verwenden.

Achten Sie besonders darauf, dass die Haltebänder nicht ins Maskeninnere gelangen. Desinfizieren und/oder reinigen Sie die Bänder mit Seife.

Trocknen Sie die Maske vollständig aus, bevorzugt mindestens 8 Stunden lang bei Temperaturen von etwa 50°C.

Eine halbe Stunde bei 70°C reicht aus, um Keime und Viren zu deaktivieren. Das ist aber mit der 3M Aura 9330+ höchstens wöchentlich zu empfehlen, weil das Nasenkissen mit einem Klebstoff befestigt ist, der bei etwa 60°C zähflüssig wird. Das Nasenkissen löst sich deshalb gern und muss dann in noch heißem Zustand neu angelegt werden.

Allenfalls kann das Nasenkissen mit einer Klammer in Position gehalten werden. Die Klammer sollte großflächig nur den minimalen Druck ausüben, der zur Fixierung notwendig ist, da das Kissen sich sonst leicht verformt. Wäscheklammern sind definitiv ungeeignet!

Vergessen Sie nicht, Ihre Hände nach jeder Handhabung der benutzten Maske mit Seife zu reinigen!

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (22.03.2020 14:58).

Bewerten
- +