Avatar von esan
  • esan

52 Beiträge seit 18.12.2018

Schlimm: Abraten eine Maske zu tragen.

Das wirklich schlimme ist ja, daß "Experten" öffentlich davor abraten Masken zu tragen. (z.B.: https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Brauchen-wir-eine-Atemmasken-Pflicht-article21656898.html)

Es gibt schließlich viele Leute, die Dinger zu Hause liegen haben. Irgendwo müssen die massenhaft in den Baumärkten gekauften schließlich hingekommen sein.

Statt also zu erklären wie mit Masken umzugehen ist und wofür sie nützlich sind und wofür nicht, stellt man die, die tatsächlich welche tragen als Idioten hin.

Das ist mehr als fahrläßig. Das grenzt für mich schon an eine Aufforderung zum töten.

Es scheint mir als wolle man die Pandemie auf einem gewissen Niveau möglichst lange laufen lassen, bis der letzte Alte endlich beseitigt ist. Oder wie soll man so ein Verhalten sonst verstehen?

Wenn man erklären würde wie Masken funktionieren, nämlich das sie dem Schutz der Anderen dienen und abgesehen von den höchsten Schutzklassen nicht dem Eigenschutz, würden sicher viele derer, die die Masken gehortet haben überzählige an Nachbaren und Beknnte weitergeben. Wenn dann Noch Anleitungen zum Selbstbau veröffentlicht würden, wie in anderen Ländern, müßte niemand andere unnötig stark gefährden.

Warum macht man das nicht? Ich verstehe daß alles nicht mehr wirklich.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (22.03.2020 14:54).

Bewerten
- +