Avatar von robbypeer
  • robbypeer

mehr als 1000 Beiträge seit 31.03.2013

Spahn ist verantwortlich für die sinnlosen, vermeidbaren Tode.

Genau dafür wäre ein Gesundheitsminister da: Er soll für den Gesundheitsschutz der Bevölkerung sorgen.

Spahn hat auf allen Gebeieten so komplett versagt wie man nur versagen kann. Wenn man ihm denn keine Absicht unterstellen will.

Dass der Fachidiot Drosten durch seine undurchdachten Äußerungen dafür gesorgt hat, dass die geistig Minderbemittelten glauben, Atemschutz sei schädlich, ist schlimm genug.

Dass die Regierungsverantortlichen jetzt nicht dafür sorgen, dass die katastrophalen Fehler in der Kommunikation korrigiert werden, ist menschenverachtend.

Inzwischen sollte jeder mitbekommen haben, wie die Äußerungen Drostens beim Großteil der Bevölkerung angekommen sind: Die glauben Masken seien nicht nur nutzlos, sondern schädlich.

An dieser Stelle würde ein Gesundheitsminister einschreiten, den Fehler korrigieren und darüber informieren, dass Masken besser sind als keine.

Das tut Spahn nicht, denn er glaubt,das würde sein Totalversagen offensichtlich machen. Ihm ist der Schutz der Bevölkerung anscheinend völlig egal, er will nur nicht schlecht dastehen.
Tausende Tote durch sein Verhalten verschuldete Tote sind ihm völlig egal.

So jemand sollte niemals ein öffentliches Amt bekleiden.
Spahn ist gemeingefährlich und sollte wegen massenhafter fahrlässiger Tötung angeklagt werden.

Ein kleines Statement würde ausreichen: Bitte schützen sie sich mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln.

Das wird aber nicht kommen.

"Bankenrettung" ist den Neoliberalen wichtiger.

Es wäre nicht mal notwendig, dass der Staat die Masken herstellt, Spahn könnte auch sagen: näht sie euch selbst.

Momentan würden die Meisten wahrscheinlich nicht mal vorhandene Masken tragen (obwohl die gehortet wurden), weil sie durch Drostens idiotische Aussagen dazu getrieben wurden zu glauben, dass nur "Kranke" Atemschutz tragen.

Dass das von Spahn und im Gesundheitsminsterium nicht erkannt wird, ist kaum vorstellbar.

SOLLEN Menschen an den Rand der Insolvenz getrieben werden, DAMIT sie Kredite aufnehmen MÜSSEN, an denen die Banken verdienen?
Das momentane Verhalten der CDU-Verantwortlichen legt das nahe.

Die Forderung nach dem Rücktritt und Anzeigen gegen Spahn halte ich für sinnvoll, damit er endlich handelt.

In jedem anderen Land der Welt tragen wenigstens Sanitäter und Polizisten Masken.

Bewerten
- +