Avatar von L_de_Lioncourt
  • L_de_Lioncourt

mehr als 1000 Beiträge seit 18.10.2012

Üblich in Asien

Masken werden seit Jahrzehnten in pazifischen Raum zum Selbstschutz und Schutz anderer getragen, egal ob Viren oder Feinstaubbelastung. Vancouver, Seattle, Bay Aera, Tokyo, Shenzen, überall das gleiche Bild in paz Wirtschaftsraum.

Hab hier seit dem Vulkanausbruch Honeywell So2 Masken, die mit Mundstueck und Nasenklemme und Tauschfilter. Die kann man tagelang tragen in der Hitze... und Ak Masken im Handschuhfach. 3 Stück mit Tauschfilter, eine Box mit den Wegwerfmasken.

Der nette Nebeneffekt ist das sie automatisch etwas Raum verschaffen. Auto Social distancing.

Irgendwie kriegt Ihr das in EU, D, Ch nicht hin.

Schaut euch mal die Shitshow auf Blick.ch an. Da findet gerade ein mittelalterlicher Totentanz statt. Es gibt Corona Heilige und Bessessene, die sich in Gruppen zum Sabat versammeln und von der Obrigkeit dann gebuesst werden. Die Kommentare sind gewohnt einfaeltig bis sehr dumm.

Keiner trägt Maske - weil das wohl beim schweizerischen Kreisschwanzlutschen stoeren würde..

... Und ich kotz gleich meine Viren aufs Phone weil Android nicht Englisch und Deutsch gleichzeitig kann und mir auch noch Französisch vorschlägt.

Masken kann mann sich selbst naehen. Matérialiste und Schnittmuster gibts im Internet. Also los, die Soldaten an der Virenfront wollen versorgt werden. Besser ihr sorgt vor.. die Schnittmuster fuer Saergee sind viel materialaufwendiger.

Bewerten
- +