Avatar von HeWhosePathIsChosen
  • HeWhosePathIsChosen

mehr als 1000 Beiträge seit 11.01.2005

Das System ist schon gar nicht so schlecht aber es gibt Probleme + Lösungen dazu

Das System besteht in Deutschland u.a. aus sozialem Rechtsstaat, Gesetzen, parlamentarischer Demokratie mit politischen Parteien, Gewaltenteilung, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Beamtenapparat, sozialer Marktwirtschaft, Sozialhilfe, Krankenversorgung, Polizei, Bundeswehr, Verfassungsschutz, Geheimdienste, öffentliche Gerichte, Recht auf Privatbesitz mit "Eigentum verpflichtet" (http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_14.html), usw. und das ist wenigstens prinzipiell schon gar nicht so schlecht.

Aber wo liegen die Probleme?

1. Das größte Problem und die Wurzel allen Übels sind schlechte Menschen in Machtpositionen. Das System, Deutschland und die EU sind sowohl sytematisch und organisiert als auch natürlich (schlechte Menschen unterstützen sich) bedingt vom Bösen unterwandert, d.h. es gibt zu viele schlechte Menschen in Machtpositionen.

Beispiel dafür sind organisierte Desinformation durch die Lügenpresse, Terroristenunterstützung (die Lügenpresse nennt illegal militärisch bewaffnete, folternde und mordende Terroristen "Opposition" oder "Rebellen"), völkerrechtswidriger Kriege, zerstörte Staaten, Hunderttausende Tote und die deutsche Regierung, die deutsche Justiz und die Lügenpresse unterstützt das zu sehr, d.h. sie waren eher auf Seiten der Terroristen, als auf Seitend er von den Terroristen angegriffenen legitimen Regierungen und wenigstens in Libyen und Syrien vom Volk sogar auch noch mehrheitlich unterstützten Regierungen. In der Ukraine gab es wahrscheinlich einen CIA/NATO-Putsch. Angesichts dessen sind das Gerede von postfaktisch und Fake-News (von den Gangstern natürlich nicht auf die Lügenpresse bezogen) und die Zensurbestrebungen bedenklich, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Facebook-Wahrheitspruefer-Correctiv-verstrickt-sich-in-Widersprueche/Mit-Correctiv-als-Zensor-den-Bock-zum-Gaertner-gemacht/posting-29831929/show/

Wie kann das möglich sein? Es gibt nur eine Erklärung: zu viele schlechte Menschen in Machtpositionen. Am System (siehe oben) liegt das jedenfalls nicht (zwingend). Natürlich gibt es auch einen gewissen systemischen Druck durch EU und NATO aber den gibt es nur, weil es zu viele schlechte Menschen in Machtpositionen gibt, denn die NATO ist eigentlich ein Verteidigungsbündnis und die EU sollte kein bisschen was mit Terroistenuntertsützung und völkerrechtswidrigen Kriegen zu tun haben.

Die Lösung ist ganz einfach: es braucht sowohl Aufklärung als auch wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen (zu deren legaler Entmachtung). Siehe auch
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/NSU-Tatort-Kassel-Hat-der-Verfassungsschutz-einen-V-Mann-unterschlagen/Was-ist-zu-tun-Wie-koennen-die-Missstaende-bekaempft-und-behoben-werden/posting-29660928/show/
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Gift-fuer-die-Demokratie-Gruene-fordern-Anmeldepflicht-fuer-Social-Bots/Kommentar-dazu-eine-ueberraschende-Idee-fuer-die-Gruenen/posting-29780763/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Sahra-Wagenknecht-sieht-Kampagne-der-Medien-und-teilt-neu-aus/Das-Herz-schlaegt-links/posting-29762983/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Facebook-Wahrheitspruefer-Correctiv-verstrickt-sich-in-Widersprueche/siehe-auch/posting-29832216/show/

2. Der Kapitalismus ist ein Problem und die Lösung ist der ideale Sozialismus, siehe auch
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Glasfaserausbau-Telefonica-schlaegt-gemeinsame-Netzgesellschaft-vor/Die-Loesung-ist-staatlich-Die-Loesung-ist-der-ideale-Sozialismus/posting-29548684/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Das-Kapital-wird-150-Jahre-alt-Was-bleibt-von-Karl-Marx/Egal-Die-Loesung-ist-der-ideale-Sozialismus-aber-gibt-es-auch-ein-Dilemma/posting-29670199/show/
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Stephen-Hawking-Kuenstliche-Intelligenz-und-Automation-bedrohen-Arbeitsplaetze/Ja-und-warum-Weil-KI-Roboter-Maschinen-effizienter-und-leistungsfaehiger-sind/posting-29590234/show/

Zwar könnte man sich den ineffizienten Kapitalismus aufgrund des riesigen Produktivitätsüberschusses auch leisten, siehe auch
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Trump-Ich-werde-der-groesste-Jobs-Praesident-sein-den-Gott-jemals-geschaffen-hat/Es-gibt-einen-riesigen-Produktivitaetsueberschuss-den-man-nur-weise-nutzen-muss/posting-29513618/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Trump-verspricht-Wohlstand-und-Jobs-fuer-amerikanische-Arbeiter/moegliche-Risiken-und-Nebenwirkungen/posting-29537422/show/
aber der Kapitalismus ist inhärent und systemisch schlecht/mangelhaft, weil er auf private Profitgier setzt und somit dem Allgemeinwohl bestenfalls nebenbei ein wenig nützt - der Nutzen des Kapitalismus hängt von einer guten staatlichen Regulierung ab. Der Kapitalismus ist ineffizient und undemokratisch, neigt zu Ausbeutung und skrupelloser Profitgier. Privatisierungen sind schlecht, die Infrastruktur (auch Post, Telekom, Banken, usw.) sollen staatlich sein. Es erscheint verlockend, einfach alles von Privatunternehmen machen zu lassen und von denen sogar noch Steuern zu bekommen aber wenn es der Staat selbst macht, bekommt er alles inklusive intakte Umwelt und einige Gesellschaft, welche vom Kapitalismus gefährdet sind.

Im idealen Sozialismus gibt es immer noch Privatbesitz, (staatliches, elektronisches) Geld und es darf private Unternehmen, Bauern, Handwerker, Händler, usw. geben aber auch einen starken Staat und eine staatliche Infrastruktur. Staatliche Monopole sind in einer Welt mit vielen anderen Staaten und weltweiit agierenden Großkonzernen als Konkurrenten kein Problem, sondern geradezu erforderlich. Natürlich muss man darauf achten, dass ein Staatsbetrieb effizient und korrekt arbeitet aber das ist machbar, z.B. mit Gesetzen, Erfolgsprämien, Bürgervorschlägen, Meinungsumfragen, Kontrollen (schlechte Menschen werden entlassen), internationaler Vergleich/Wettbewerb (ein deutsches Staatsunternehmen kriegt Druck, wenn es woanders relevant besser läuft, wenn es nicht zu den Weltbesten gehört), usw. Ein Staatsunternehmen kann wie eine nicht an der Börse notierte AG aufgebaut sein, bloß dass es als Monopol effizienter ist und zu 100% Staat und Volk gehört/nützt.

Es gibt einen bunten Strauß guter Verbesserungsvorschläge in meinen Beiträgen, siehe auch
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1161192-1-10/schoenes-neues-deutschland
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Bundesdelegiertenkonferenz-Gruene-stimmen-fuer-Vermoegenssteuer/Fuer-mehr-Vernunft-und-eine-gute-Steuerreform-gegen-Vermoegenssteuer/posting-29489836/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Lehrerverbandschef-kritisiert-Inflation-von-guten-Schulnoten/Deutschland-braucht-eine-gute-Schulreform/posting-29636186/show/
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Linux-Tueftler-wollen-Intels-Management-Engine-abschalten/Rettet-Deutschland-Rettet-die-EU-Rettet-die-Welt/posting-29788169/show/
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/33C3-Hacker-greifen-nach-der-grossen-politischen-Nummer/Uebersieht-der-CCC-wichtige-Themen/posting-29685803/show/
aber das meiste davon ist nur eine Systemverbesserung und bedeutet kein Bruch mit dem System. Man kann sogar argumentieren, dass eine gute Klassengesellschaft (mit Grundrechten und BGE für alle, auch niedere Klassenangehörige dürfen wählen und sich zur Wahl stellen) nur eine Verbesserung und keine grundlegende Systemänderung ist (derzeit gibt es de facto schon Höhergestellte, Reiche und so etwas wie Klassen).

Was ist jetzt braucht, das ist eine supergute Partei, siehe auch
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Ist-die-NPD-verboten-gut-oder-verboten-schlecht/Die-Zeit-ist-gekommen-das-Volk-wacht-auf/posting-29791286/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Im-Zweifel-eher-mit-Merkel-als-mit-Wagenknecht/Welche-Partei-kann-man-denn-noch-waehlen/posting-29808597/show/
(alles imho)

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (26.01.2017 06:48).

Bewerten
- +