Avatar von saxonia
  • saxonia

mehr als 1000 Beiträge seit 12.11.2004

Niemand hat die Absicht, ....

der Atommafia finanziell zu schaden.
Clement, Fischer, Müller, Schröder, Wissmann u.a. beweisen, wie
nützlich "Wirtschaftsnähe" sein kann.
Das "Moratorium" ist ein PR-Gag, der der "Union" über die anstehenden
Wahlen helfen soll.
Erika  will wahl-kämpferisch Kraftwerke abschalten, und weiß sicher,
daß die Klage der Betreiber gegen eine ungesetzliche Stilllegung
erfolgreich, aber nicht mehr wahl-beeinflussend sein wird.
Daß eine promovierte Physikerin Bilder aus Japan braucht, um zu
erkennen, wie riskant der Betrieb von Kernkraftwerken ist, zeugt
entweder von fachlicher Inkompetenz oder von abgrundtiefer
Verlogenheit. Jedenfalls von moralischen Qualitäten, die eine
Nichteignung für öffentliche Ämter belegen.
Bewerten
- +
Anzeige