Avatar von Henko
  • Henko

mehr als 1000 Beiträge seit 24.03.2013

Sicherungsverwahrung wäre lächerlich!

Eine Sicherungsverwahrung dient dazu, notorische, oft zwanghafte Straftäter von gleichartigen Verbrechen abzuhalten, welche sie sonst nahzu krankhaft nach Freilassung wieder begehen würden....
Sie dient nicht der Bestrafung!

Dass der krankhafte Sexualstraftäter sich nach Freilassung die nächste Joggerin schnappen könnte, ist sicherlich möglich, doch wie sollte das Fortführen der Straftaten bei Frau Zschäpe aussehen, die ja selber nicht mal getötet haben soll?
Ist zu befüchten, dass sie gleich zwei neue Uwes trifft, die dann (vollkommen glaubwürdig) mit sämtlichen NSU-Beweismitteln und Geld aus alten Banküberfällen im Gepäck Banküberfälle und Morde begehen?

Die Taten die Zschäpe vorgeworfen werden sind klare Taten, die aus der Situation heraus entstanden sind. Selbst wenn sie von allen Straftaten gewusst haben sollte (und somit schuldig wäre), ist es doch lachhaft, dass sie nach mehr als 15 Jahren aus der Haft kommt und dann wieder derartige "Mitwissenstraftaten" durch weiteres jahrelanges Leben im Untergrund begehen würde.

Bewerten
- +