Avatar von kopte rov
  • kopte rov

5 Beiträge seit 27.03.2019

Moser, wie er im Buche steht ...

Man könnte fast denken, Moser sei knapp vor dem Aufwachen. Immerhin werden Polizisten, leibhaftige Polizisten kritisiert, und immerhin ausnahmsweise nicht die obligatorische Spur zum angeblich ach so steuernden VS geleutet.

Aber nein: Moser bleibt sich schon noch treu:
"Warum die Täter den Opfern nicht nur die Dienstpistolen abnahmen, sondern auch Kleinigkeiten wie ein Multifunktionstool, wofür sie dann riskanterweise länger am Tatort verweilen mussten: Die Ermittler wissen es nicht."

Das setzt also voraus, dass "die Ermittler" ermitteln, etwas wissen wollen aber nicht können.
Und es setzt voraus, dass "die Täter" (also die Uwes, jedenfalls jedoch die Mörder Kiesewetters) die genannten Teile mitnahmen und nach Zwickau brachten - und nicht etwa Polizisten mit Zugang zum Tatort und zur Asservatenkammer wie in Detmold.

Die Moser-Welt bleibt schon noch heile. Mit der Realität hat sie nichts zu tun.

Bewerten
- +
Anzeige