Avatar von freudhammer
  • freudhammer

665 Beiträge seit 14.12.2014

Zweierlei möchte ich anmerken

Die EU ist ein neoliberales, imperialistisches Konstrukt, das u.a. das Ziel hat, jeden Anflug von Demokratie in Europa unmöglich zu machen, Punkt! Dass aber nicht die Deutschen die heimlichen Nutznießer sind, wird in dem guten Bericht hier, durch Zahlen zum Reichtum in den EU-Staaten belegt. Die Deutschen sind weit abgeschlagen in der Vermögensverteilung, weit hinter den immer als "arm" eingestuften Ländern. Nur weil die Steuerzentrale in Deutschland zu sitzen scheint, werden weiter "die Deutschen" als Bevorteilte und Drahtzieher angesehen, die alte List der wahren Drahtzieher, den Deutschland eignet sich seit 100 Jahren, mit seinen Marionettenregierungen der internationalen Hochfinanz als Watschenbaum.

Ein Punkt im Bericht über das mögliche große EU-Beben hat mir missfallen, als der lange zögerliche Ausbau von G5 angerissen wurde. Zum einen beisst sich das mit der berechtigten Klage über die arbeitsplatzvernichtende Automatisierung, denn diese neue Funktechnik wird die Automatisierung in eine neue Dimension katapultieren, jeder Scheiß wird von immer seniler werdenden Menschen an Automaten übertragen werden. Die Propaganda wird ihnen einreden, das sei die neue Freiheit, obwohl es faktisch zu totaler Abhängigkeit und somit zu Unfreiheit führt. Von der gesundheitlichen Gefährdung durch die exponentiell ansteigende Strahlenbelastung mag ich gar nicht reden. Die Funkmasten sollen, verglichen mit heute, verzehnfacht werden, von 80 000 auf 800 000. Da Bäume die Ausbreitung der Funkwellen stören, werden wohl ganze Wälder an Bäumen abgeholzt werden, die ja bekanntlich die wirksamsten CO2-Fresser sind. Schon zur Vermeidung von Beschattung von Solarflächen erlebte das Land einen brutalen Kahlschlag, der aber von den Klimaschützern nie thematisiert wurde.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (10.05.2019 16:48).

Bewerten
- +
Anzeige