Avatar von Armato
  • Armato

mehr als 1000 Beiträge seit 09.08.2019

An den Händen wurden also zwei Stoffe gefunden

An den Händen wurden also zwei Stoffe gefunden:

1. Der Plastik-Weichmacher 2-Ethylhexyl-Diphenyl-Phosphat

Spuren von 2-Ethylhexyl-Diphenyl-Phosphat auf der Haut und an den Fingernägeln Nawalnys wertete der Analysedienst der Omsker Polizei als ungefährlich; es handle sich um eine industriell verwendete chemische Substanz, die etwa zur Herstellung von Plastikbehältern verwendet werde.

https://www.nzz.ch/international/kreml-kritiker-alexei-nawalny-wird-in-der-berliner-charite-behandelt-ld.1572529
.
.

Gleichzeitig wurde 2-Ethylhexyldiphenylphosphat, eine Substanz, die keine toxische Wirkung hat und in der Industriechemie zur Herstellung von Polymeren verwendet wird, in Oberflächenwaschmitteln von Navalnys Kleidung und Händen gefunden. Darüber hinaus wurde diese Substanz in den Biomaterialien des Patienten nicht gefunden

https://rusvesna.su/news/1598093801

https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=1&hl=de&pto=aue&rurl=translate.google.com&sl=auto&sp=nmt4&tl=de&u=https://rusvesna.su/news/1598093801&usg=ALkJrhhN_gqfVJRl5hC99j_2dHxMeSorFQ
.
.

Dann teilte der Pressedienst des Innenministeriums der Region Omsk am Freitag Reportern mit, man habe eine Industriechemikalie in den Proben identifiziert. „Eine chromatographische Studie zeigte das Vorhandensein einer Substanz 2-Ethylhexyldiphenylphosphat“, heißt es in der Nachricht. Die in den Proben von Nawalny enthaltene Substanz kann als Lösungsmittel für Akrylharze und Zellulose-Lacke verwendet werden und wird bei der Herstellung verschiedener Beschichtungen, elastische Polymere und transparenter Filme zugesetzt.

http://www.russland.news/kreml-es-gab-keine-anfragen-fuer-die-behandlung-von-nawalny-im-ausland/
.
.
2. Novitschock bzw dessen Rückstände

Chemiewaffe Nowitschok vergiftet – einer Variante, die die Welt bis zu diesem Anschlag nicht kannte, die aber bösartiger und tödlicher sein soll als alle bekannten Ableger der Nowitschok-Familie. Entsprechende Rückstände fanden die Wissenschaftler an Nawalnys Händen und am Hals einer Wasserflasche, aus der er getrunken hatte.

https://www.zeit.de/2020/38/deutsch-russische-beziehung-alexej-nawalny-nord-stream-2
.
.
Wie erklärt man das nun?
War das Gift im Weichmacher gelöst oder war der Weichmacher eine Komponente des binären Kampfstoffes?

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (17.09.2020 17:12).

Bewerten
- +