Avatar von freudhammer
  • freudhammer

999 Beiträge seit 14.12.2014

Gates hat offenbar alle im Sack

Der Artikel von Marcus Klöckner ist zu loben und war hier auf Telepolis schon lange überfällig.
Über die Verbrechen von Bill Gates im Zusammenhang mit seinen Impfversuchen in vielen Teilen der 3. Welt gibt es mittlerweile genug Informationen, leider nur im Netz, die Regierungsmedien schweigen dazu vollständig. Alleine die Aufklärung durch Robert Kennedy sollte jeder gelesen haben, der hier ernsthaft mitdiskutieren will, was aber die Trollarmee in den Foren wohl kaum registrieren werden, verantwortliches Denken steht einfach nicht in ihrer Stellenbeschreibung. Falls Kennedys Angaben nicht stimmen sollten, etwa die Impfgräuel bei den Ärmsten in der 3. Welt, müssen sie widerlegt werden. Kann man das nicht, darf man zu diesen Verbrechen nicht schweigen ohne sich mitschuldig zu machen.

Mit dem zehnminütigem Interview an Ostern in den ARD-Nachrichten mit Gates hat sich der von uns zwangsfinanzierte Staatssender als Sprachrohr der Impfmafia zu erkennen gegeben. Wenn ich dann aktuell lese, wie Merkel, Söder, Kretschmer & Co ebenso Gates Impfgeschäft bewerben, dann fällt mir kein anderer Schluss ein, als dass Gates und die Pharmaindustrie die Regierungen im Sack haben. Statt Gates und die WHO, die ihm zumindest in Teilen hörig, ist einer Untersuchung zuzuführen, lassen sich die Regierungen zu Marktschreiern machen. Das ist unverantwortlich, widerspricht ihrem Amtseid, der sie verpflichtet Schaden von ihrem Volk abzuwenden. Ich habe in verschiedenen Quellen gelesen dass Prof. Drosten schon vor zehn Jahren mit Gates zusammengearbeitet hat und dass sowohl die Charite als auch die Robert-Koch-Stiftung von Gates mitfinanziert werden. Und bekanntlich schafft der an, der bezahlt. Über die jede Vernunft und Verhältnismäßigkeit missachtende Vermummungspflicht und die Folgen daraus, sollte jedes weitere Wort zuviel sein. Ich schäme mich in einem solch willfährigen Land zu leben und noch mehr dafür, dass meine Kinder und Enkel in einer solchen Welt leben müssen.

Wie ich hörte sind Impfschäden nicht versicherbar. Alleine dieser Umstand sollte auch den Gutgläubigsten zum Nachdenken bringen. Aber nur solange aus allen Lautsprechern Angst geschürt wird, kann Gates Rechnung aufgehen.

Ich habe mich hier seit Monaten immer wieder zur Thematik geäußert. Wer will kann die Kommentare und Glossen auf freudhammer.de nachlesen.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (24.04.2020 22:55).

Bewerten
- +