Avatar von SeM
  • SeM

245 Beiträge seit 06.01.2000

Re: @Marcus Klöckner: Belege zu Fremdschutz: mit Maske verbreitet man weniger Vi

DLKing schrieb am 29.04.2020 12:12:

SeM schrieb am 28.04.2020 18:00:

DLKing schrieb am 28.04.2020 13:10:

Du hast aber gesehen, dass die Tabelle 7 im Anhang für kombinierte Endpunkte gemacht wurde? Für den Infektionsnachweis mittels PCR gilt die Tabelle 5.

Ich habe etwas von "Composite Definition of Infection" gelesen, falls du das meinst. Ansonsten kann ich mit den Fachbegriffen dort auch nicht viel anfangen. Ich bin Ingenieur, kein Arzt.

In der Studie wurde auf drei Arten unterschieden wer erkrankt ist: PCR-Test auf Influenzavren und zwei Kombinationen von Symptomen, die auch alles im Sinne eines "grippalen Infektes" erfassen. In der Tabelle 5 wird die Auswertung für jede Gruppe einzeln gezeigt.

Und worin besteht der Unterschied zu Tabelle 7 im Anhang? Soweit ich das sehe sind dort auch Gruppen gelistet mit PCR-Test und logisch verknüpft verschiedenen klinischen Kriterien.

Wenn ich PCR und Symptomgruppe mit und verknüpfe, komme ich wahrscheinlich auf ein deutlich kleinere Zahl, weil auch bei Influenza sind etwa 50% der infizierten symptomfrei. Bei der oder Verknüpfung hat man mitunter auch "grippale Infekte", die durch andere Viren verursacht werden erfasst. Aus der Publikation in Nature Medicine lässt sich schließen, dass Masken unterschiedlich gut verschiedene Viren aufhalten können. Deswegen sind folgende Aussagen aus dieser Studien möglich:
- Mund-Nasen-Schutz vermindert die sekundäre Infektionsrate bei Influenza wenn es innerhalb von 36 Stunden nach Infektion eingesetzt wird.
- Mund-Nasen-Schutz vermindert die sekundäre Infektionsrate bei grippalen Infekten auch bei Einsatz unterhalb von 36 h nach Symptombeginn nicht.

Bewerten
- +