Avatar von MeinungsfreiheitArt5GG
  • MeinungsfreiheitArt5GG

430 Beiträge seit 18.05.2019

MSM-Narrativ der "Wahlmanipulation"

In den MSM wird in letzter Zeit ja viel über sog. "Wahlmanipulation" fabuliert. Gemeint ist damit stets die Veröffentlichung von Material, welches die politischen Günstlinge des Establishments in ein weniger gutes Licht rückt (etwa die Enthüllungen über die korrupte Kriegstreiberin Killary bei den letzten US-Wahlen) und somit dazu führen kann, dass das "Wahlvieh" sein Kreuz mal dort macht wo es dem Establishment nicht in den Kram passt.
Nun wird eine Woche vor den EU-Wahlen ein Kompromat veröffentlicht, welches Herrn Strache in ein schlechtes Licht rückt und ganz offensichtlich dem Zwecke der Wahlbeeinflussung dient. Nur lese ich bei diesem Fall nirgends etwas von "Wahlmanipulation" in den MSM. Wie ist diese Diskrepanz in der Berichterstattung zu erklären? (Die Frage richtet sich an Leute, die immer noch glauben die MSM würden so etwas wie "neutrale Berichterstattung" betreiben).

Bewerten
- +