Ansicht umschalten
Avatar von FF-Sepp
  • FF-Sepp

mehr als 1000 Beiträge seit 01.06.2004

Ein paar ganz neutrale Zahlen

Alles auf Deutschland bezogen:

2010 produzierter Strom (brutto) in KKWs: ca. 140 TWh
2010 produzierter Strom (brutto) in den acht zur sofortigen
Abschaltung vorgesehenen KKWs: ca. 40 TWh
Bruttostromimport 2010: 42 TWh
Bruttostromexport 2010: 59 TWh
dementsprechender Nettostromexport 2010: 16,9 TWh

Es ist sicher nicht unmöglich, auch ohne die acht abgeschalteten KKWs
eine halbwegs ausgeglichene Stromhandelsbilanz auszuweisen, aber
einfach wird das nicht, zumal die Zahlen 2010 relativ „normal“ waren,
es wurde eher etwas weniger als gewöhnlich in den acht abgeschalteten
KKWs produziert, dafür war auch der Nettoexport etwas niedriger.
Schauen wir mal, ob die Kaltreserve ans Netz genommen wird und dieses
Jahr mal wieder ein gutes Windjahr wird…

Nicht falsch verstehen, ich halte den Atomausstieg schon für
sinnvoll. Volkswirtschaftlich am besten wäre es wohl gewesen, sich
die Änderungen letzten Herbst zu sparen und einfach den
ursprünglichen Plan weiterlaufen zu lassen. Nur zu behaupten,
Deutschland hätte überhaupt kein Problem, wenn mal eben von jetzt auf
gleich acht Kernkraftwerke vom Netz gehen, finde ich etwas weit von
der Realität entfernt.

Ach ja Quellen:
> http://www.ag-energiebilanzen.de/componenten/download.php?filedata=1305096430.pdf&filename=BRD_Stromerzeugung1990_2010_10Mai2011.pdf&mimetype=application/pdf

> http://www.bfs.de/de/kerntechnik/Strommenge_Jahr2010.pdf

Bewerten
- +
Ansicht umschalten