Avatar von rebzilla
  • rebzilla

mehr als 1000 Beiträge seit 28.06.2001

Der Mann muß für das System ja verdammt gefährlich sein

Bezüglich des 2. Weltkrieges hat er viele Bücher geschrieben und ist (nach eigenen Aussagen) durch extrem viele Archive gereist und hat nach den "Trüffeln" gesucht um dort die wahren (Hinter)Gründe für Menschenrechtsverletzungen im 2. Weltkrieg zu suchen.

Man kann sich auf Youtube zwei seiner von ihm selbst auf Deutsch vorgetragenen Vorträge antun um sich ein eigenes Urteil über seine Intentionen zu machen. Die stammen übrigens vor der Zeit des Prozesses und behandeln eher seine Schwerpunkte wie die Persönlichkeiten der damaligen Zeit und wie sie miteinander umgingen. Dort schildert er auch wie er zu seinen Ergebnissen für seine Bücher kommt.

https://www.youtube.com/watch?v=Er4g6zHAd-c

https://www.youtube.com/watch?v=eRt3EjNue6Q

Wer also möchte, kann sich ja beide Seiten anhören. Einmal die des Films, und einmal die von ihm selbst, wie er zum Thema 2. Weltkrieg bzw. die Zeit ums 3. Reich gekommen ist.

Und diesbezüglich unterscheidet er sich nicht wirklich großartig von einem Karlheinz Deschner oder Carsten Frerk, denn auch diese Herren waren und sind von der Aufklärung getrieben ...

Bewerten
- +
Anzeige