Avatar von Brunnenkresse
  • Brunnenkresse

mehr als 1000 Beiträge seit 27.02.2016

Die Anlehnung an die Barzani-Peschmerga seh ich kritisch.

Dieser Teil Kurdistans ist noch in alten sogar noch vorislamischen Clan-Traditionen verhangen, die auch von der Barzani-Regierung nicht angetastet werden. Da gehören u.a. solche Feinheiten wie die Beschneidung von Mädchen dazu. Aber ich will nicht ausschweifen.

Mehr als eine kurzfristige Freundschaft wird es da zwischen Christen und Kurden nicht geben. Wenn erst mal der IS besiegt ist und Barzani seinen Kurdenstaat sicher hat, dürfte es damit schnell vorbei sein.

Ich kann auch nicht verstehen, warum die Bundesregierung gerade diesen Teil der Kurden unterstützt und nicht die modernen, säkularen Kurden.

Bewerten
- +