Avatar von Unbekannter Verfasser
  • ralph

mehr als 1000 Beiträge seit 17.04.2007

haarsträubend...


....was für einen blödsinn unsere sogenannte wirtschaftliche
führungselite da brabbelt. noch erstaunlicher, dass so ein
geschwätz von manchen als branchenüblich akzeptiert wird.
ganz allgemein: ich frage mich, was marketing und werbung eigentlich in
zwei, drei jahren "rhetorisch" noch ins rennen schicken
wollen, um umsätze anzupeitschen. werden mitarbeiter dann
gefoltert, wenn sie slogans nicht begeistert genug mitbrüllen?
werden kaufunlustige kunden mit gratissex oder peitschenhieben
animiert, sich die kaufentscheidung leichter zu machen?
also wenn ich in einer firma wäre, die solche methoden für
angebracht hält (ich meine nicht das töten, ich meine die
"rhetorik"), dann läge meine kündigung schnell auf
dem tisch des herrn coo. lieber kehre ich die straße als mich
mental derart vergewaltigen zu lassen.


Bewerten
- +