Avatar von malaparte
  • malaparte

324 Beiträge seit 10.09.2007

Quentin und Leni oder Filmkritiker, die auch Fans sind und sich für wichtig

nehmen, nehmen natürlich auch Ihre Materie furchtbar wichtig:

"Dieser Film wird unser Bild des Zweiten Weltkriegs und das Bild der
Deutschen über Jahre hinaus verändern…"

"'Inglourious Basterds' ist ein Film, an dem sich das, was
Geschichte, Erinnerung, Erzählung und Kino ist, neu definieren muss."

Da haben sich ja zwei gesucht und gefunden und der eine hat aus
Fankult gleich ein Buch geschrieben.

In seiner Verblendung als Fan hat Suchsland ganz vergessen, das
Tarantino Leni Riefenstahl vereehrt. Etwas, was ansonsten nicht mal
geäußert werden muss, um zur verbalen Filmvernichtung zu genügen:
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/13/13810/1.html

"Quentin Tarantino verehrt Leni Riefenstahl

"Sie war die beste Regisseurin, die je lebte": Quentin Tarantino
verrät jetzt im SPIEGEL, dass er die Werke der umstrittenen
Regisseurin Leni Riefenstahl verehrt. Als Vorbereitung auf seinen
neuen Film "Inglourious Basterds" habe er außerdem Joseph Goebbels'
Tagebücher gelesen."

aus
> http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,639776,00.html

Bewerten
- +