Avatar von bbirke
  • bbirke

mehr als 1000 Beiträge seit 22.12.2004

Danke!

Es ist zwar grundsätzlich falsch, von den kriminellen Haufen auf alle
Ausländer und Moslems zu generalisieren, aber solche Briefe machen
zumindest deutlich, dass es eine wesentlich leisere Mehrheit in der
Bevölkerung nichtdeutscher Herkunft gibt, die nichts mit den
kriminellen Machenschaften zu tun hat.

Es soll keiner dem Irrtum verfallen, dass solche Verhaltensweisen in
anderen Ländern gesellschaftlich akzeptiert wären, wie es in manchen
Posts erscheint. Wichtig ist, dass auch da, wo sexuelle Gewalt
stattfindet, z.B. in Ägypten, von wo sich die Verbrecher in Köln ihr
Vorgehen wohl abgeschaut haben, so etwas nicht allgemein akzeptiert,
sondern auch als Verbrechen betrachtet wird.

In der Tat hat wohl der Islam auch Quellen, die sich von
respektvollen und gewaltfreien Haltungen gegenüber Frauen
unterscheiden. Aber es zeigt, dass es guten Willen gibt, positive
Werte zu leben - auch, wenn man bei vielen Fragen Einwände haben
kann. 

Bewerten
- +