Avatar von tertium non datur
  • tertium non datur

mehr als 1000 Beiträge seit 03.05.2001

Ich halte es für einen Fehler

das Ganze als Kampf zwischen fortschrittlichen und reaktionären Kräften hinzustellen.
Herr Bergolio ist nämlich mitnichten ein Linker (im Sinne von Katja Kipping), sondern durchaus konservativer Katholik, wie seine Einstellung bzgl Homosexualität und Abtreibung zeigt.
Er ist allerdings stark von den südamerikanischen sozialen Verhältnissen (und wahrscheinl. zT. auch von der Befreiungstheologie) geprägt und tritt daher für eine gerechtere/sozialere Verteilung ein.
So was geht natürlich für die US-Rechte gar nicht. ...Und jetzt auch noch den "dreckigen Commie" Oscar Romero heilig zu sprechen! Nur, weil der von deren Kumpels, die ausschließlich verantwortungs- und aufopferungsvoll das Wohl des Landes im Auge hatten, zum Schweigen gebracht werden musste...

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (19.10.2018 20:53).

Bewerten
- +