Avatar von drei-und-zwanzig
  • drei-und-zwanzig

mehr als 1000 Beiträge seit 23.03.2013

Re: Bei Dir stehen eine Menge Tassen in der Gegend herum ...

magst Du die mal in den Schrank zurück stellen?

Du schreibst ja wie jemand der vom Teufel geritten wird!

> geranios schrieb am 22. Dezember 2014 21:57

> Frisch mal deine Bibelkenntnisse auf. Ich als Agnostiker habe in zwei
> Minuten das hier gefunden:

> "Ihr sollt nicht meinen, daß ich gekommen bin, Frieden zu bringen auf
> die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das
> Schwert."
> (MATHÄUS 10,34f)

Damit dürfte wohl das Schwert des Geistes gemeint sein
also die Wahrheit, Deine Auslegung erscheint mir negativ
voreingenommen - nicht gerade wissenschaftlich oder
eines Agnostiker würdig ...

> "Ach Gott, wolltest du doch die Gottlosen töten! ..."
> (Psalm 139,19)

Aha, der Anbeter versteht also, dass sein Glaube ihm das Töten
verbietet und dass sein GOTT allein befugt ist diese Handlung
durchzuführen, deswegen bittet er ja auch seinen HERRN
dieses Hoheitsrecht auszuüben ...

was wolltest Du mit diesem Zitat erreichen?
Dass ich an Deinem Verstand zweifele?

> "Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre
> Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden."
> (Jesaja 13,16)

Wo steht da jetzt, dass die Gläubigen das tun dürfen?
(Und dass die 10 Gebote neuerdings ungültig geworden sind?)

> "Und die ganze Beute dieser Städte und das Vieh teilten die
> Israeliten unter sich; aber alle Menschen erschlugen sie mit der
> Schärfe des Schwerts, bis sie vertilgt waren, und ließen nichts
> übrig, was Odem hatte."
> (Josua 11,14)

Das war damals unter einem anderen Bund,
der mit den Israeliten geschlossen wurde
und das dürfte sich eben auch auf die Kriege 
im Zusammenhang mit dem befohlenen Einzug
ins gelobte Land beziehen, hierbei wurden
besonders böse Menschen bekämpft ...

mit der Opferung seines Sohnes wurde ein neuer Bund
mit den Menschen geschlossen, nachdem die Israeliten
ihren GOTT verworfen hatten, hat der sich den Heiden
zugewandt ...

> In diesem Land herrscht zum Glück Religionsfreiheit. Man kann also
> auch frei von Religion und Glauben leben. Das wird auch so bleiben.

Das glaubst z.B. nur Du
es gibt auf diesem Planeten mehrere "Glaubensrichtungen",
die, wenn sie die Oberhand in einem Land haben,
zum Totalitarismus greifen und Zwang ausüben werden:

- Der Katholizismus
- Der Islam
- Der Kommunismus 
- Der Kapitalismus (Mammon)

Du könntest mal wieder frisches Wasser gebrauchen


Bewerten
- +