Avatar von Nabeshin
  • Nabeshin

mehr als 1000 Beiträge seit 11.08.2003

Re: Zu große Städte sind wohl auch scheisse

Netzweltler schrieb am 10. Dezember 2012 10:31

> Große Städte sind gewaltige Umweltzerstörungsmaschinerien, die ihre
> Probleme global exportieren. Da helfen auch ein paar beackerte
> Dachflächen nicht viel. 

Natürlich tun sie das. Es muss nur noch wenig Wasser in die Stadt
gebracht werdn und man muss nicht im Umland gigantische Monokulturen
pflegen, weil die Stadt größtenteils Selbstversorger ist. Dadurch
entfallen auch Transportkosten, Spritverbrauch und entsprechender
Abgasausstoß. 

Und das ist nur eine von vielen Möglichkeiten Städte "grüner" und
öokologisch verträglicher zu machen.

> Das grundlegende Problem dabei ist das globale Bevölkerungswachstum.

Das ist ein grundlegendes Problem, ja. Welches man aber nicht aus der
Welt schafft, in dem man nichts tut, um aus Städten keine gewaltige
Umweltzerstörungsmaschinerien mehr zu machen.

Bewerten
- +