Avatar von Feuermelder
  • Feuermelder

mehr als 1000 Beiträge seit 23.01.2005

Die Deutschen reden über alles nicht, was sie anderen antun

Lt. statistischem Bundesamt liegt das Armutspotential bei über 17% - das ist viel. Vermutlich ist es noch höher, ich schätze mal 1/3 der Bevölkerung darbt, darbt im Sinne von kann sich wenig leisten. Und dann wird der Reichtum des Landes von manchen Deppen auch noch mit der Armut begründet - "Billiglöhne aus Konkurrenzgründen" usw. Was ja nie ganz ganz verkehrt ist, aber halt immer auch abhängt von den jeweils gesteckten Gewinnmarken.

Menschlich gesehen ist das Land eine scheiss Fotze, ein mentaler Barbar! Wenn wie in der Diskussion über Flüchtlinge, gesagt wird, haben sie die Kriegszone verlassen, dann sind sie nicht mehr in der Hölle, dann ist das schlicht purer Quatsch, wer bitte will mit x Leuten eingepfercht sein in Lagern mit wenig Hygiene, rationierten Lebensmitteln, auf allerengsten Raum leben müssen? Eine Sache ist, zu sagen, "Stopp, nicht so viele so schnell, das kann sich ungut auswirken", das ist ok., aber die Lebensbedingungen in Flüchtlingslagern sind eben auch schlimm.

Die höchste Burn-Out-Rate in Europa (Krisenländer ausgenommen), das kinderunfreundlichste Land, die dunkelste Geschichte und wohl die kältesten Hunde in Europa - also die Emotionsgestörten. Kein Wunder, dass hierzulande Terrororganisationen entstanden sind, dass es nicht wenig Kriminalität gibt usw - Diffamieren Niedermachen und darüber schweigen - das können sie hier.
Bob

Und intelligenzfeindlich sind sie - also wenn man nicht Ärsche leckt, aber wer das macht, noja, mach ihn......................

Und dann versuchen sie einem noch auf schlau zu kommen mit irgendwelchen Modellen..............

Brrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr!

Bewerten
- +
Anzeige