Avatar von Rakanishu
  • Rakanishu

mehr als 1000 Beiträge seit 13.03.2003

Kleine Anekdote am Rande

Bei uns am Ort gibt es eine große und langfristige Autobahnbaustelle.
Der zuvor freie Verkehr wird dabei erst auf 100, dann auf 80 und zum
Schluß auf 60 heruntergebremst. Kurz vor dem Ende der 80er-Zone
steht, wie alle Ortskundigen wissen, Dienstags von 7:00 - 10:00 und
Donnerstags von 15:00 - 18:00 eine mobile Radarfalle. Der Ort ist
nicht von ungefähr ausgewählt, denn da endet ein Feldweg an der
Autobahn und die Polizei kann dort von Büschen verdeckt bequem
parken.

Eines Dienstags fahre ich auf dem Weg zur Arbeit schon in der
80er-Zone, natürlich mit exakt 80 km/h, als ich im Rückspiegel einen
schwarzen Audi auf der Überholspur heranrasen sehe, der alle rechts
fahrenden Fahrzeuge überholt.
Fasziniert schaue ich mir das Schauspiel an, denn es ist schon
ziemlich dreist, was der Audi da macht. Schließlich überholt der Audi
auch mich, mit geschätzten 50 km/h Überschuss, und passiert kurz
darauf die Radarfalle. Ich warte gebannt auf den Blitz .... aber
nichts passiert. Der Audi verschwindet mit 120 km/h auf der linken
Spur in der 60er-Zone. Verdutzt frage ich mich, was da passiert ist.
2 Sekunden späte passiere ich selber die Radarfalle. Und werde
geblitzt. Mit 80 km/h. Die Kinnlade hat sich fast ausgerenkt beim
Herunterfallen.

Das Ganze ist jetzt 4 Wochen her und bislang habe ich keinen
Bußgeldbescheid bekommen. Ich frage mich aber die ganze Zeit, wie ich
meine Unschuld beweisen soll, wenn man mir den Führerschein abnehmen
will weil ich angeblich mit 120 in einer 80-Zone gefahren bin.

cu
Raka


Bewerten
- +