Ansicht umschalten
Avatar von NWO1984
  • NWO1984

375 Beiträge seit 27.08.2013

Sind Kinderpornos HEILIG?

Sind Kinderpornos HEILIG?

Versteht ihr diese Anspielung?

- Michele Kiesewetter hatte in ihrem Notizbuch den Namen Adolf Heilig
stehen mit der Bemerkung "Haftbefehl".

- Ein gewisser Adolf Heilig war am Todestag von Michele Kiesewetter
auf der Theresienwiese, dem Tatort.
Diese Person wurde tatsächlich festgenommen und verhört.

Man könnte auf den Gedanken kommen: Michele Kiesewetter war wegen
Adolf Heilig dort, um ihn festzunehmen. Kiesewetter war nochmal in
welcher Einheit? In einer Beweissicherungs und Festnahmeeinheit.
Also passt das perfekt.

- Ein Gilbert Heilig sagte der Polizei, er kenne den Mörder von
Michele Kiesewetter. Das sei ein gewisser "Chico" und er nannte auch
dessen Klarnamen (Miodrag Petkovic).
Das war ein Serbe von einem berüchtigten Clan (Sabac). Dieser
Sabac-Clan hat zusätzliche Upgrade-Eigenschaften:
a) es handelt sich um Zigeuner (wie der Psychiater, der den
Lügendetektortest durchführte versicherte)
b) sie nennen sich selber die "Pink-Panther" (siehe auch
Paulchen-Panther-Video des NSU)
c) sie bekamen von der serbischen Staatssicherheit professionelle
gefälschte Ausweise (siehe ARD-Doku zu diesen serbischen
Pink-Panthers, den Diamantendieben)
d) sie arbeiten als Devisenbeschaffer für den serbischen Staat (siehe
ARD-Doku).

e-) Ein Hehler dieses Sabac-Clans arbeitet in Heilbronn, dem Todesort
von Kiesewetter.

- Ein Florian Heilig verbrannte sich am Tag seiner erneuten
Vernehmung angeblich selber auf dem Cannstatter Waasen in Stuttgart,
sehr nahe an einer Stelle, wo Mundlos und Böhnhardt mal mit ihrem
Wohnmobil gelebt hatten.

***
Die offizielle NSU-Version will uns einreden:
Diese 3 Personen mit dem Familiennamen "Heilig" hätten allesamt
miteinander nichts zu tun, aber laut Abschlussbericht der
Staatsanwaltschaft Heilbronn stehen sie eben auch allesamt in
Verbindung mit dem Mordfall Kiesewetter.

3 mal "Heilig" in Verbindung mit Kiesewetter, aber dennoch keinerlei
Verbindung untereinander und mainstream-mäßig auch keine Verbindung
zum Sabac-Zigeuner-Clan, obwohl das so im Abschlussbericht der
Staatsanwaltschaft Heilbronn drin steht? Die Presse hatte diesen
Bericht seit vielen Jahren, hat aber niemals diese Spur auch nur
dezent angedeutet. In diesem Bericht springt einem der Familienname
"Heilig" seitenweise mitten ins Gesicht, aber hey, das ist alles
völlig irrelevant. Nothing to see here?
Da soll also nicht etwa etwas sehr Offensichtliches unterdrückt
werden?
Man will uns verarschen und für dumm verkaufen.

Kann es solche Zufälle geben (dazu noch den identischen Namen "Pink
Panther")? Ist das nicht vielleicht ein bisschen sehr dick
aufgetragen?
Einfach zu viel des Zufalls?

Man bedenke dabei auch die Bemerkungen von Clemens Binninger im
Untersuchungsausschuss, dem das auch auffiel.
Vor dem Mord an Kiesewetter gab es ein NSU-Video, welches ganz anders
aufgebaut war, gänzlich ohne Pink-Panther. Nach dem Kiesewetter-Mord
gibt es dann plötzlich einen radikalen Stilwechsel inm Video mit
einem
Pink-Panther (dem Markenzeichen der serbischen Pink-Panthers). Ist
das nicht äußerst seltsam?
Es steht zudem in offiziellen Dokumenten der Ermittler drin.
Aber die Mainstream-Medien halten den Deckel drauf, weil es nicht zu
passen hat. Basta.

Sprecht doch mal diese Heilig-Sabac-Zigeuner-Spur in den
Mainstreammedien an. Ihr werdet in Rekordzeit zensiert. Diese Spur
steht offiziell in dem Abschlussbericht der Staatsanwaltschaft
Heilbronn, aber sie wird medial völlig unterdrückt und zwar schon
lange bevor irgend etwas von einer angeblichen "NSU" bekannt wurde.
Die Spur passt zwar zu
vielen Fakten, aber sie passt eben nicht zur gewünschten NSU-Theorie
und sie ist nicht politisch korrekt, deswegen wird sie unterdrückt.

Der Lügendetektortest dieser Sabac-Mitglieder wurde übrigens nicht
bestanden. Die Befragten hatten eindeutig gelogen.
Also wären eigentlich die Anschuldigungen erhärtet und sie wären
dringend tatverdächtig.

Aber nicht doch. Hier geht es um Staatsräson. Da lässt man Mörder
frei und präsentiert einfach mal jemand anderen, der die
außenpolitischen Auswirkungen negiert und die innenpolitischen
Auswirkungen forciert.

Ist doch scheiß egal, wenn die DNS nicht passt.
Dann erfindet man eben ein Wattestäbchen-Phantom.
Seltsamerweise passt die tatsachlich identifizierte
Wattestäbchen-Person auch wieder zu dieser alternativen Spur. 
"Östeuropäische mitochondriale DNS" (Ziganer).
Eine Ziganer-Verpackerin eignet sich eben perfekt zur Verschleierung
einer tatsächlich gefundenen Ziganer (Sabac-Clan) DNS am Körper von
Martin Arnold.
Die DNS lügt eben nicht. Wenn so eine DNS-Spur aber unerwünscht ist,
dann muss man die Fantasie spielen lassen und ein
Wattestäbchenphantom herumscheuchen.

- Damals kurz nach dem Mord an Kiesewetter wurden sogar die
Redaktionsräume der "Heilbroner Stimme" durchsucht, weil man dort
einen Täter vermutete.
Die (Ziganer) direkt am Tatort hat man (angeblich) nicht durchsucht
(wer es glaubt). Warum aber gibt es Berichte darüber, dass sich
Ziganer über die verschärften Kontrollen beschwerten? Weil sie NICHT
durchsucht wurden? Wir Blöd oder was?

Ihr solltet mal wirklich selber alle einschlägige Berichte zum Fall
Heilbronn lesen.
Die nachträgliche "NSU-Spur" ausblenden und euch an die Fakten
halten.
Das dann entstehende Bild ist konsistent, passt aber eben nicht zu
"NSU".

- Da aber nunmal die Verdächtigen gefunden und befragt wurden und sie
durch den nicht bestandenen Lügendetektortest noch mehr verdächtig
waren, hat man natürlich in diese Richtung weiter ermittelt und die
Waffen gefunden.

Diese Waffen wurden aber ganz woanders gefunden.
Wie das sein kann ohne Unterschiebung ist mir unerklärlich?

Eine dermaßen klar ins Auge springende alternative Version der
Ereignisse muss unterdrückt werden.

...und da sind wir wieder beim Thema Kinderporno...

Bewerten
- +
Ansicht umschalten