Ansicht umschalten
Avatar von Posersalamie
  • Posersalamie

mehr als 1000 Beiträge seit 04.01.2018

Re: Genetik als neue Religion

Shella schrieb am 11.12.2020 15:30:

Genetiker schaffen es ja sogar anhand ihrer Häufigkeitsanalysen einen Nigerianer mit einem (ethnischen) Schweden zu verwechseln. Einem nicht-Genetiker, der mindestens ein Auge im Kopf hat, wird das aber ziemlich sicher nicht passieren...
Ob der Author - oder sonst jemand - an die Existenz der Rassen "glaubt" ist relativ wuscht - es gibt harte Fakten, die besagen, dass bestimmte Populationen (ob man die als Rassen oder als sonst was bezeichnet) nun mal biologisch unterschiedlich sind. Was für einen die gesundeste Nahrung überhaupt ist, bringt den Anderen ins Krankenhaus, wo der eine von einem hübschen sonnigen Tag spricht, liegt der Andere mit Sonnenschlag im Bett. Das lässt sich alles ideologisch zwar wunderbar abstreiten, aber leider nicht verhindern.

Es ist ein klassischer No brainer da es völlig logisch ist, das die Umwelt auf den Menschen zurück wirkt und er sich eben anpasst. Da sind halt Menschen die aus Schwarzafrika stammen einfach anders angepasst als ein Schwede. Völlig logisch.

Dennoch sind es keine unterschiedlichen Rassen. Rassen einzuführen ist nur etwas für Vollidioten, die sich abgrenzen und überlegen fühlen wollen.

Bewerten
- +
Ansicht umschalten