Avatar von Cyberneulandbingobuzzer
  • Cyberneulandbingobuzzer

mehr als 1000 Beiträge seit 20.05.2015

Das Problem ist wenig verwunderlich

Es ist wenig verwunderlich, dass es Rechtsradikale in autoritäre Berufe wie bei zur Polizei oder zur Bundeswehr zieht. Schließlich findet man dort eine reizvolle Machtposition, die dazu berechtigt andere Leute zu maßregeln und sich über sie zu stellen. Diese Berufe ziehen somit Rechtsradikale an wie das Licht die Motten. Dazu kommt, dass Polizisten an der Front gehäuft die Härtefälle alltäglicher Gewalt behandeln müssen. Wer da nicht mit einem starken Charakter gesegnet ist und trotzdem noch sehen kann, dass das nicht das Leben der Mehrheit ist, dem kann schon man das Weltbild weit nach rechts verrutschen. Aber trotz der gehäuft negativen Berichterstattung denke ich nicht, dass die Mehrheit der Cops Bastarde und Rechtsradikale sind. Genauso wenig sind die meisten katholischen Geistlichen Knabenschänder auch wenn die Kirche solche Leute häufig anzieht.

Ich habe Respekt vor dem Beruf des Polizisten und ich habe auch überwiegend gute Erfahrungen mit Polizisten. Die schwarzen Schafe gehören natürlich konsequent ausgesiebt, was gerade bei der Polizei nicht ganz einfach ist.

Bewerten
- +