Avatar von Pro (1)
  • Pro (1)

mehr als 1000 Beiträge seit 28.10.2016

Deutschland hat ein erschwertes Demokratieverständnis

aufgrund der Geopolitischen Auseinandersetzung. Die EU Wertegemeinschaft praktiziert seit Jahren eine Politik (Innen/Aussenpolitik), die fernab ihrer eigenen Gesetze liegen
(national/supranational/international).
Wenn den Menschen über die 'Staatsmedienorgane' Demokratie als das Fundament in die Hirne posaunt wurde und dann täglich stattfindender Rechtsbruch geschieht, darf man sich nicht wundern das sich Menschen abwenden! Damit muss eben die 'Demokratie' mitleben, es liegt an ihr selbst den Istzustand zu verbessern und zwar mit TATEN ABER NICHT MIT PROPAGANDA.
Der Fall Assange ,der NSU Komplex, Amri, Basken , Franzosen, IS/ISIS ,Ukraine etcppff
all das verändert Menschen, verändert die Indoktrination von Globaler zur multipolaten Ordnung. Diese Globalen Änderungen führten Weltweit zur straffen Politik, mit Politikern die teilweise keine Scham besitzen ihre faschistischen Züge laut herauszuposaunen....
Wenn unsere Demokratischen Gewählten Darsteller mit ihren bestellten Amtspressesprecherverlautbarungen von sich geben, in einer Arroganz, dann läuft in dieser simulierte Demokratie etwas komplett aus dem Ruder.
Das aus dem Ruder laufen ist das was die 'Rechten' erstarren lässt.
Hier habe ich 'zeitweilig' den Eindruck, das das alles nach Schemata aussieht....

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (04.02.2020 07:08).

Bewerten
- +